Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Federbettdecken – Für eine warme und bequeme Nacht

FederbettdeckenErholsamer Schlaf ist wichtig für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Besonders wichtig für die Nachtruhe ist ein gutes Bett, das auf Ihre Bedürfnisse angepasst ist. Neben dem passenden Lattenrost und der passenden Matratze gehört zu einem Bett auch eine gute, warme und gemütliche Bettdecke. Es gibt viele verschiedene Oberbetten. Eine der beliebtesten Varianten sind Federbettdecken. Aber was zeichnet eine Federbettdecke genau aus? Welche unterschiedlichen Modelle gibt es und welche Vor- und Nachteile haben sie? Der nachfolgende Text hilft Ihnen bei der Auswahl mit entsprechenden Informationen, die häufig in einem Federbettdecken Test oder Überblick zu finden sind.

Federbettdecke Test 2020

Welche Unterschiede zwischen verschiedenen Bettdecken gibt es? 

FederbettdeckenHäufig werden in Suchmaschinen die Fragen „Bettdecke Daunen oder Federn was ist besser?“ und „Bettdecke Federn oder Synthetik?“ gestellt. Diese Fragen zeigen, dass es für viele Menschen wichtig ist, über die unterschiedlichen Arten von Oberbetten und ihre Vor- und Nachteile Bescheid zu wissen. Häufig werden Oberbetten auch allgemein als Federbetten oder Federbettdecken bezeichnet. Das kommt daher, dass früher die besten Oberbetten mit Federn oder Daunen gefüllt waren. Heutzutage gibt es aber auch viele Bettdecken, die ohne Federn und ohne Daunen auskommen. In einem Decke ohne Feder Test oder Überblick werden zum Beispiel oft die folgenden Füllungen als mögliche Alternativen genannt:

» Mehr Informationen
  • Kunstfasern/Synthetik
  • Pflanzliche Fasern (Baumwolle, Leinen)
  • Tierische Fasern (Schurwolle, Kamelhaar, Yakhaar, Seide)

Alle diese Füllungen haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. Bevor Sie diese aber genau einordnen können, sollten Sie auch wissen, was es bedeutet, wenn eine Bettdecke Federn enthält.

Was ist der Unterschied zwischen Federn und Daunen?

Die genaue Zusammensetzung der Füllung ist noch nicht von der Angabe definiert, dass eine Bettdecke Federn enthält. Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Federn, die in einer Bettdecke enthalten sein können:

» Mehr Informationen
  • Federn (Konturfedern) und
  • Daunen.

Diese beiden Arten von Federn haben unterschiedliche Eigenschaften, die in der folgenden Tabelle zusammengefasst sind:

Konturfedern Daunen
  • sichtbares Obergefieder bei Vögeln
  • fester Federkiel, geschlossene und glatte Federfahne, Wasser perlt ab
  • sind für die Flugfähigkeit wichtig
  • Untergefieder bei Vögeln
  • kurzer Federkiel, weich und elastisch
  • gute Wärmeisolation und viel Füllkraft

 Herkömmliche Federbettdecken enthalten meist eine Mischung aus diesen beiden Federarten. Bettdecken ganz ohne Federn oder im Gegensatz dazu ganz ohne Daunen, sind eher selten zu finden. Enthält eine Bettdecke Federn anstatt von Daunen, hat sie meist ein höheres Füllgewicht. Häufig findet sich in einem Federbettdecke Test oder Überblick die folgende Unterscheidung:

  • Daunenbett: mehr als 60 Prozent Daunen
  • Federbett: weniger als 60 Prozent Daunen

Vorteile und Nachteile verschiedener Füllungen

Alle Füllungen für Bettdecken haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. In einem Bettdecke mit und ohne Feder Test oder Überblick werden zum Beispiel häufig diese Punkte genannt:

Füllung Vor- und Nachteile
Federn
  • wenig bauschig
  • günstiger als Daunen
  • guter Feuchtigkeitstransport
  • relativ schwer
  • isolieren weniger als Daunen
  • nicht einfach zu waschen
  • tierischen Ursprungs
Daunen
  • halten sehr gut warm
  • guter Feuchtigkeitstransport
  • sehr bauschig
  • teurer als Federn
  • nicht einfach zu reinigen
  • terischen Ursprungs
Synthetik
  • sehr günstig
  • einfach zu waschen
  • nicht so gut isolierend wie Daunen und Federn
  • etwas schlechterer Feuchtigkeitstransport
Schurwolle
  • kann viel Feuchtigkeit aufnehmen
  • wärmt gut
  • schlecht zu reinigen
  • nicht so weich wie andere Materialien
  • tierischen Ursprungs
Yak- und Kamelhaar
  • ohne Tierleid gesammelt
  • gute Wärmedämmung
  • teuer
  • relativ schwer
  • lassen sich nicht einfach waschen
Wildseide
  • gleicht Temperaturen gut aus
  • können viel Feuchtigkeit aufnehmen
  • tierischen Ursprungs
  • relativ teuer
Baumwolle
  • pflegeleicht
  • kann viel Feuchtigkeit aufnehmen
  • hält nicht so gut warm
Leinen
  • kann Temperaturen ausgleichen
  • nimmt Feuchtigkeit gut auf
  • gut waschbar
  • hält nicht so gut warm

Bei der endgültigen Einordnung der verschiedenen Vor- und Nachteile sollten Sie auch immer bedenken für welche Personen und für welche Jahreszeiten die jeweiligen Decken gedacht sind. Eine Decke für den Winter sollte zum Beispiel besonders gut wärmen. Daher sind Daunendecken vor allem für den Winter sehr beliebt.

Sind Sie dagegen Allergiker, sollten Sie genau darauf achten, gegen welchen Stoff sie allergisch sind. Bezieht sich die Allergie auf den Hausstaub, sollten Sie auf eine Decke achten, die sich einfach waschen lässt oder deren Hülle extra dicht gewebt ist. Dies ist zum Beispiel auch bei Daunenbetten der Fall. Dagegen sollten Allergiker, die auf Tierhaare reagieren, Decken aus Wolle oder anderen Haaren vermeiden.

Für viele Menschen ist es wichtig, dass sie eine Bettdecke ohne Tierleid erstehen wollen. Dies ist auch möglich, wenn die Bettdecke Federn enthält. Denn in einigen Fällen werden die benötigten Daunen aus leeren Nestern gesammelt. Aufgrund der nötigen Handarbeit sind diese Decken jedoch deutlich teurer als andere Modelle.

Welche Varianten von Federbettdecken gibt es?

Neben der genauen Zusammensetzung der Füllung sind für die Auswahl der richtigen Bettdecke auch noch weitere Kriterien ausschlaggebend. Ein besonders wichtiges Kriterium ist die Größe der Bettdecke. Sie sollte immer zum Bett passen und groß genug sein, dass Sie komplett darunter passen. Übergroße Decken bieten sich an, wenn Sie mit Ihrem Partner oder Ihren Kindern zusammen in einem Bett schlafen. In einem Federbettdecke Test oder Überblick kommen meist die folgenden Varianten vor:

» Mehr Informationen
  • 200×200
  • 155×220
  • 135×200
  • 200×220

Tipp: Denken Sie daran, dass auch das Kopfkissen und die Bettwäsche ausschlaggebend für einen erholsamen Schlaf sein können.

Welche Marken sind bei Federbettdeckend führend?

Hochwertige Federbettdecken haben ihren Preis. Aber der Gegenwert ist es doch in den meisten Fällen wert. Minderwertige Decken können zu wenig Füllung enthalten oder so verarbeitet sein, dass die Füllung leicht verrutschen kann. In beiden Fällen entstehen schnell Bereiche ohne Füllung, die die Wärme entweichen lassen. Daher lohnt es sich in der Regel auf hochwertige Federbettdecken führender Marken zu setzten. In einem Federbettdecke Test oder Überblick sind häufig die folgenden Hersteller unter den besten Decken zu finden:

» Mehr Informationen
  • Traumecht
  • Schlafwelt
  • Homescapes
  • Mack
  • Böhmerwald
  • Wendre

Federbettdecken günstig kaufen

Ikea, Dänisches Bettenlager, Aldi und Lidl – Federbettdecken können Sie in vielen Geschäften finden. Allerdings bieten solche Läden meist nur eine kleine Auswahl an. Meist ist es für Sie dann auch sehr schwierig einen Preisvergleich zwischen den Modellen durchzuführen. In einem Online Shop finden Sie dagegen eine bedeutend größere Auswahl. Hier haben Sie die Auswahl zwischen verschiedenen Herstellern, Füllungen, Verarbeitungen und Größen. So können Sie einfach Ihre ideale Federbettdecke finden.

» Mehr Informationen

Tipp: Auch in einem Online Shop werden Federbettdecken reduziert oder im Sale angeboten. Nehmen Sie sich die Zeit nach solchen Angeboten zu suchen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Federbettdecken – Für eine warme und bequeme Nacht
Loading...

Neuen Kommentar verfassen