Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hukla Trioplus Zon Lattenrost Test

Hukla Trioplus Zon

Hukla Trioplus Zon

Unsere Einschätzung

Hukla Trioplus Zon Test

<a href="https://www.lattenrost.org/hukla/trioplus/"><img src="https://www.lattenrost.org/wp-content/uploads/awards/1272.png" alt="Hukla Trioplus Zon" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungs-
eigenschaften
Preis-Leistung
Hukla Trioplus Zon bei Amazon:

Merkmale

  • 28 überlappende Mehrschicht-Federholzleisten für eine durchgehende Vollflächenfederung
  • Extra stabiler und komfortabler Schichtholz-Lattenrost
  • Härtegradregulierung im Becken- und Lordosenbereich durch 7 Doppelleisten
  • Schulter- und Beckenabsenkung durch flexiblere Kautschuk-Doppelgelenk-Kappen
  • Voll flexibel in Kautschuk-Doppelgelenk-Kappen gelagert

Vorteile

  • Kopf- und Fußteil verstellbar
  • Lordosezone

Nachteile

  • kein lastenverteilender Mittelgurt

Technische Daten

MarkeHukla
ModellTrioplus Zon
Aktueller Preisca. 100 Euro

Beim Hukla Trioplus Zon handelt es sich um einen Lattenrost, der schon recht preisgünstig zu erwerben ist. Dieser lässt ein Verstellen des Kopf- und Fußbereiches zu und bietet ein sehr erfreuliches Preis-/Leistungsverhältnis. Wir haben uns diesen einmal “angeschaut”.

Hukla Trioplus Zon bei Amazon

  • Hukla Trioplus Zon jetzt bei Amazon.de bestellen
99,90 €
Hukla Trioplus Zon bei Amazon:

Ausstattung

Bei dem Trioplus Zon erhält man eine 90 x 200 cm große Liegefläche. Diese wird von einem mehrfach verleimten Qualitätsschichtholzrahmen stabilisiert und gehalten. Die Bauhöhe beträgt hier rund 8 cm. Auf der Liegefläche kommen 28 mehrschichtige Federleisten aus Holz zum Einsatz. Diese sind ebenfalls mehrfach verleimt und haben eine ungefähre Breite von 34 mm. In der Mittelzone kommt eine Doppelleistentechnik zum Einsatz, die eine stufenlose Anpassung des Härtegrades ermöglicht. Die einzelnen Federleisten wurden außerdem in bewegliche Duo-Kappen aus Kunststoff eingelagert. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Durch die flexiblen und sehr beweglichen Kappen auf den Federleisten können Schulter- und Beckenbereich besser abgesenkt werden bzw. in die Matratze einsinken, verspricht der Hersteller. Darüber hinaus lässt sich der Becken- aber auch der Lordosebereich in seiner Härte verstellen. So kann man stets den für sich richtigen Härtegrad wählen und die Liegeposition optimal anpassen. Der Rahmen erweist sich als sehr stabil, berichten Kunden auf Amazon. Außerdem können das Kopf- und Fußteil mittels Rasterbeschlägen verstellt werden. Bei den Beschlägen handelt es sich um Spreiz-Scherenbeschläge, die sich in verschiedene Stufen bringen lassen. Des Weiteren ist die Schulter- und Hüftzone auf dem Lattenrost farbig gekennzeichnet. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man dieses Modell für 100 Euro im Online-Shop von Amazon. Dieser Lattenrost kostet vergleichsweise wenig Geld. bietet dennoch sehr viel Flexibilität und lässt sich gut an den eigenen Körper anpassen. Durch die Lordosezone wird die Druckentlastung verbessert, was einen besseren Schlaf zufolge hat, so das Gros der Kunden in den Rezensionen auf Amazon. Für das tolle Preis-/Leistungsverhältnis gibt es daher von uns einen Daumen nach oben. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Beim Trioplus Zon bilden 28 Federleisten aus mehrschichtigem Holz hier die 90 x 200 cm große Liegefläche, die sich ideal nach den eigenen Wünschen anpassen lässt. Ebenfalls verbaut wurden Duo-Kappen an den Federleisten, diese erweisen sich als sehr beweglich und Kopf- sowie Fußteil lassen sich bequem verstellen. Insgesamt waren Nutzer mit dem Erlebnis auf dem Rost sehr zufrieden. Wir vergeben aufgrund von Kundenbewertungen und Produktbeschreibung 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 1 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 0 (noch keine) Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Hukla Trioplus Zon gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?