Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So transportieren Sie einen Lattenrost sicher von A nach B

Tobi LattenrosteWer umzieht, möchte natürlich in den meisten Fällen auch sein Bett mit in die neue Wohnung nehmen. Dabei gehört es, gleich ob es sich um ein Einzel- oder Doppelbett handelt, zu den sperrigsten Möbelstücken, die es gibt, zumal sich hier vor allem einzelne Elemente nicht ohne weiteres auseinandernehmen lassen. Das trifft neben der Matratze insbesondere auf den Lattenrost zu. Müssen Sie einen Lattenrost transportieren, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wir fassen zusammen, worauf Sie achten müssen.

Sie brauchen Platz

So transportieren Sie ein Lattenrost sicher von A nach BDamit Sie einen Lattenrost problemlos transportieren können, brauchen Sie in erster Linie ausreichend Platz. Entscheidend ist hier natürlich die Größe. Der Lattenrost eines einzelnen Betts passt unter gewissen Voraussetzungen noch in einen Kombi. Bei einem Doppelbett-Lattenrost sieht das schon anders aus. Hier sorgt vor allem die Breite dafür, dass Sie den Lattenrost nicht ohne Weiteres ablegen können. Wichtig ist also für einen komfortablen Transport ausreichend Platz. Am einfachsten transportieren Sie einen Lattenrost mit einem

  • Transporter,
  • Umzugs-LKW oder
  • auf einem Anhänger.

Hier laufen Sie auch nicht Gefahr, dass Rost oder das Fahrzeuginnere beschädigt werden.

TIPP: Wenn Sie häufiger umziehen oder zumindest flexibel bleiben möchten, ist es ratsam, wenn Sie sich für einen Rollrost entscheiden. Diesen können Sie dann für den Umzug einfach zusammenrollen, sodass er in wirklich jeden Kofferraum passt.

Den einfach zu transportierenden Rollrost bekommen Sie im Fachhandel in verschiedenen Größen, sodass es heute im Grunde für jedes Bett das passende Modell gibt. Beim Rollrost verzichten die Hersteller bewusst auf einen Lattenrostrahmen. Das macht ihn leichter und natürlich auch flexibler. Darüber hinaus sind sie in der Anschaffung oftmals günstiger als es bei einem normalen Modell der Fall ist.

Vor- und Nachteile eines Rollrosts

Die Vor- und Nachteile der Rollroste sind in der Übersicht noch einmal zusammengefasst:

  • einfaches Zusammenrollen
  • lässt sich kompakt transportieren
  • garantiert eine gute Belüftung
  • relativ geringes Eigengewicht
  • günstig beim Kauf
  • nicht für alle Matratzen geeignet
  • nicht ganz so stabil wie die anderen Modelle

Schützen Sie den Lattenrost beim Transport

Wenn Sie Ihren Lattenrost transportieren möchten, müssen Sie darauf achten, die Materialien zu schützen, denn schon kleine Anschläge reichen, dass das Material beschädigt wird. Aus diesem Grund ist es auch beim Transport in einem Umzugswagen wichtig, dass Sie das Holz schützen. Wickeln Sie den Lattenrost am besten in Folie ein oder verwenden Sie eine große Decke. So wird das Material gut geschützt.

Tipp: Die Folie können Sie beispielsweise mit Klebeband fixieren, sodass diese nicht verrutscht.

Wenn Sie Ihren Lattenrost ohne Beschädigungen transportieren möchten, müssen Sie auf Folgendes achten:

Tipp Hinweise
Hilfsmittel Sie brauchen für den sicheren Transport das eine oder andere Hilfsmittel. Neben Folie oder einer großen Decke machen sich ebenso Spanngurte bezahlt. Mit ihnen können Sie den Lattenrost fixieren, sodass dieser nicht ungewollt hin und her rutscht.
Das richtige Fahrzeug Grundsätzlich ist es nicht empfehlenswert, wenn Sie den Lattenrost in einem Auto transportieren, da hier die Kofferraumklappe oftmals nicht geschlossen werden kann und so während der Fahrt unangenehme Abgase ins Fahrzeuginnere dringen. Stattdessen sollten Sie auf einen Transporter ausweichen. Diese können Sie günstig online oder auch in Baumärkten sowie bei Autovermietungen vor Ort mieten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen