CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Rollroste – die einfachen Lattenroste

RollrosteIm Normalfall werden Federholzrahmen für das eigene Bett gekauft. Diese haben den Vorteil, dass Sie sehr weich sind, gleichzeitig aber nicht zu weich, dass Sie in dem Bett versinken. Wer allerdings eine härtere Unterlage bevorzugt, der sollte sich einmal die Rollroste anschauen. Diese Modelle gelten als einfache Lattenroste ohne Federung. Der große Vorteil ist zudem, dass ein Rollrost sehr einfach transportiert werden kann. Durch das Einrollen und Ausrollen kann der Rollrost schnell im Auto platziert werden. Das wäre mit einem Federholzrahmen ungünstig. Welche Vorteile das Modell noch bietet, zeigt Ihnen der nachstehende Rollrost-Testbericht.

Rollrost Test 2018

Ergebnisse 1 - 6 von 6

sortieren nach:

Raster Liste

Die grundlegenden Informationen zum Rollrost oder Rolllattenrost

RollrosteIm Shop finden Sie viele unterschiedliche Arten von Lattenrosten. Die wohl bekannteste Variante sind die Federholzrahmen. Die Federholzrahmen werden mit einer festen Verankerung an einem Holzrahmen befestigt, sodass Sie aber immer noch flexibel arbeiten können. So können Federholzrahmen eine elastische Wirkung besitzen, sodass der Liegende ruhig schlafen kann. Allerdings ist der Federholzrahmen nicht für jede Person geeignet. Gerade wenn die Rückenschmerzen verstärkt werden, wenn das Bett zu weich ist, kann ein Rollrost die richtige Möglichkeit darstellen.

Ein Rollrost erweist sich im Rolllattenrost-Test als ein normaler Lattenrost, welcher allerdings keine federnde Wirkung besitzt. Der Lattenrollrost wird aus starren Latten gefertigt, die meist aus einem stabilen Holz bestehen. Das Holz ist nicht biegsam, weswegen Sie nachts sehr hart liegen werden. Das muss aber nicht unbedingt ein Nachteil sein, denn oft bevorzugen Personen auch eine harte Schlafunterlage. Hier kommt es ganz auf die Bedürfnisse der einzelnen Menschen an.

Bei einem normalen Federholzrahmen werden also biegbare Latten eingesetzt – ein Lattenrost als Rollrost verwendet starre Leisten. Der nächste Unterschied besteht in der Anordnung der Leisten. Bei einem Federholzrahmen werden die Leisten in einem festen Abstand angeordnet. Dieser kann nicht verändert werden. Je weiter die Leisten zusammen stehen und je mehr Leisten verwendet werden, desto bequemer ist der Rolllattenrost für die schlafenden Personen. Bei einem Rollrost werden die Latten in keinem festen Abstand angeordnet. Meist werden die einzelnen Latten mit flexiblen Bändern zusammengehalten.

Eine starre Aufhängung gibt es hier also nicht. Wenn der Rost dann in das Bettgestellt gelegt wird, werden die Bänder meist gespannt, sodass der Rost optimal eingelegt wird. Achten Sie aber darauf, dass die Abstände nicht zu groß sind. Gerade wenn Sie schmale Leisten nutzen, kann es passieren, dass die Leisten mit einer Bewegung aus dem Bettgestellt rutschen. Verhindert werden kann das durch kleine Abstandsschrauben, die häufig beim Bettgestellt dabei liegen. Ist das nicht der Fall, dann können Sie diese auch im Shop im Bereich des Zubehörs kaufen.

Die Größen im Überblick

Im Bereich der Größen gibt es bei den Rollrosten eigentlichen keine großen Einschränkungen. Grundsätzlich kann jedes Einzelbett mit einem Rollrost ausgelegt werden. So erhalten Sie Rollroste für 90×200, aber auch für 100×200, 120×200 oder 180×200. Bei größeren Modellen – 200×200 – muss dann aber zu speziell gefertigten Rollrosten gegriffen werden. Die Rollroste sind dann teils zu breit, was dann zu einer Überstrapazierung im mittleren Bereich führen würde. So kann es schnell passieren, dass das Bett zusammenbricht.

Die meisten Rollroste haben Größen von

  • 120×200 cm,
  • 140×200 cm,
  • 180×200 cm,
  • 160×200 cm,
  • 70×200 cm,
  • 100×200 cm,
  • 90×200 cm,
  • 80×200 cm und
  • 90×190 cm.

Den Rollrost oder Lattenrost mit starren Latten befestigen Sie mit Abstandshaltern und werden oft aus Buche gefertigt. Sie eignen sich für Kaltschaummatratze, können aber auch für eine normale Matratze mit Feder genommen werden. Ein Rollrost 140×200 gehört zu den Standardmodellen für Doppelbetten. Sie bieten gute Eigenschaften, sind billig und der Versand ist denkbar einfach. Nach dem bestellen wird der Rollrost eingerollt und kann bequem transportiert werden.

Im Shop finden Sie alle Größen von Rollrosten. Schauen Sie sich immer die Empfehlungen der Hersteller und die Erfahrungen der Kunden an. Rollrost-Testsieger finden Sie sowohl neu, als auch gebraucht. Im Online-Shop finden Sie Bewertungen und Erfahrungsberichte über die Rolllattenrost-Testsieger. Vergleichen Sie die Angebote beispielsweise von Chirollet. So können Sie einen groben Überblick bekommen, welches Modell für Sie geeignet ist. Grundsätzlich macht ein Rollrost 140×200 immer dann Sinn, wenn es häufiger transportiert werden muss. Durch das Einrollen wird viel Platz gespart. Auch bei Gästebetten wird ein Rollrost gern genutzt.

Die Modelle der Rollroste

Grundsätzlich werden die Rollroste mit einfachen Latten ausgestattet. Diese sind sehr stabil und starr und ermöglichen Ihnen ein bequemes, aber hartes Liegen. Die Rollroste mit starren Latten gehören zu den meistverkauften Modellen im Bereich der Rollroste.

Wer trotz eines Rollrostes dennoch nicht auf den nötigen Schlafkomfort verzichten möchte, der greift zu den Rollrosten mit Tellern. Die Tellerrollroste sind ebenfalls mit starren Latten ausgestattet, die mit Bändern verbunden sind. Auf den Latten werden dann aber bewegliche Teller angebracht, die sich in jede Richtung drehen lassen. Zwar sind diese nicht federnd, doch geben Sie immer noch jeder möglichen Bewegung nach.

Tipp! Die Teller sind zudem so schmal, dass Sie einfach zusammengerollt werden können.

Die Marken guter Rollroste im Überblick

Rollroste werden meist von anderen Herstellern produziert, als es bei den Federholzrahmen oder den elektrischen Lattenrosten der Fall ist. Entweder Sie finden die einfachen Rollroste als Zubehör in großen Möbelhäusern oder Sie können die Rollroste bei ausgewählten Händlern im Shop kaufen.

Bei den Produkten im Shop finden Sie beispielsweise die Marke DaMi. DaMi produziert Rollroste und stattet diese mit den besagten Tellern aus. Somit erhalten Sie hier ein Sondermodell der Rollroste. Meist werden diese Rollroste 140×200 von DaMi auch mit mehreren Zonen ausgestattet. Diese lassen sich zwar nicht verstellen, doch sind die Teller innerhalb der Zonen unterschiedlich hart und beweglich.

Firma IKEA DaMi Wohn- und Schlafsysteme TAURO GmbH
Gründungsjahr 1943 2006 2012
Besonderheiten
  • Vergünstigungen mit der IKEA Family Karte
  • verschiedene Einrichtungsplaner
  • spezielle Set-Angebote
  • auch Lattenroste mit Sondermaßen erhältlich
  • auf Matratzen und Lattenroste spezialisiert
  • amazon als Online-Partnershop

Weitere Marken der Rollroste

  • Achat
  • IKEA
  • Twinflex

Vor- und Nachteile der Rollroste

  • starre Lattenroste
  • Verbindung der Latten mit flexiblen Bändern
  • Einrollen problemlos möglich
  • einfach zu verstauen
  • Sondermodell des Tellerrollrostes verfügbar
  • Lattenroste müssen mittels Abstandshaltern am Bettgestell befestigt werden
  • günstige Variante
  • harte Oberfläche

Rollroste günstig im Shop ausfindig machen und preiswert kaufen und liefern lassen

Die Rollroste gehören zu den günstigsten Varianten, wenn Sie einen Lattenrost kaufen möchten. Der Lattenrost überzeugt im Rollrost-Test bzw. im Rolllattenrost-Test zwar nicht mit einer federnden Oberfläche, doch ist der Rollrost sehr einfach zu transportieren. Er lässt sich sehr schmal einrollen, sodass Sie ihn jederzeit mitnehmen können. Für einen Federholzrahmen ist häufig ein großes Auto zum Transport notwendig. Auf dieses Auto können Sie bei einem Rollrost verzichten. Die Preise sind im direkten Preisvergleich sehr günstig.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen