Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tellerlattenroste – die bequemen Lattenroste

TellerlattenrosteIm Online-Shop finden Sie zahlreiche Lattenroste, die allesamt eine unterschiedliche Bauform aufweisen. Die gängigste Form bei den Lattenrosten ist der Federholzrahmen. Bei diesem Modell wird die Matratze mittels länglicher Leisten gehalten, die auf dem Rahmen gebogen befestigt werden. Die Alternative hierzu ist der Tellerlattenrost. Dieser Lattenrost gilt bei den Käufern als sehr flexibel und bequem. Gerade in Kombination mit einer weichen Matratze erzielen Sie hiermit wohl die besten Ergebnisse. Warum ein Tellerlattenrost so genannt wird und welche Funktionen er erfüllt, dass soll Ihnen der nachstehende Tellerlattenrost-Test zeigen.

Tellerlattenrost Test 2018

Ergebnisse 1 - 11 von 11

sortieren nach:

Raster Liste

Die Eckdaten zum Tellerlattenrost

TellerlattenrosteEin Tellerlattenrost fällt in die Kategorie der flexiblen Lattenroste. Das bedeutet, dass Sie mit diesem Modell ein Gerät erhalten, bei dem Sie sehr weich liegen werden. Während ein normaler Lattenrost aus mehreren Leisten besteht, die zudem gebogen angeordnet sind, werden die Latten bei einem Tellerlattenrost mit zusätzlichen Tellern ausgestattet.

Diese Teller besitzen eine punktierte Aufhängung, sodass Sie sehr flexibel und feinfühlig auf Bewegungen reagieren. Gerade wenn Sie eine weiche Matratze besitzen, werden Sie den Unterschied bemerken.

Die Teller besitzen eine einzige Aufhängung und werden meist so angebracht, dass sechs Teller auf einer Leiste nebeneinander angeordnet werden. Die Teller selbst lassen sich in jede Richtung drehen und kippen. Wenn Sie sich jetzt auf das Bett legen sollten, werden Sie feststellen, dass die Matratze mitsamt Lattenrost eher nachgibt, als es bei einem Federholzrahmen der Fall wäre.

Die Arten der Tellerlattenroste

Bei den Tellerlattenrosten können Sie prinzipiell ähnliche Wahlen treffen, welche Sie auch bei den Federholzrahmen treffen können. Prinzipiell gibt es mehrere Modelle, bei denen die Teller immer anders angeordnet sind. Dabei ist aber nicht von der allgemeinen Anordnung der Teller die Rede, sondern von der Aufhängung. Teller sind meist zu sechst in einer Reihe angeordnet, sofern es sich um ein einzelnes Bett mit 90×200 oder 100×200 handelt. Die Anzahl der Reihen richtet sich dann aber nach der Höhe des Bettes. Je breiter das Bett ist, desto mehr Teller werden auch genutzt.

  • Der starre Tellerlattenrost: Wer bei diesem Modell an einen harten Untergrund denken muss, der hat weit gefehlt. Bei einem Tellerlattenrost mit starrer Aufhängung sind die einzelnen Teller noch immer flexibel in ihrer Kipprichtung. Einzig die Aufhängung ist starr. Bei diesem Modell werden Latten als Unterlage genutzt, die sich nicht federnd drücken lassen. Sie sind vollkommen unelastisch und gerade dann sehr beliebt, wenn Sie einen etwas härteren Schlafuntergrund Im Shop sind diese Modelle meist die günstigsten Lattenroste.
  • Die Tellerlattenroste auf Federholz: Besonders beliebt sind die Federholzrahmen, die mit Tellern bestückt sind. Grundsätzlich erhalten Sie bei diesen Modellen einen einfachen Federlattenrost. In diesem Fall genießen Sie mit dem Federlattenrost auch alle Vorteile. Die Leisten sind elastisch und bieten ein angenehmes und weiches Schlafgefühl. Durch die dreh- und kippbaren Teller wird die Schlafunterlage noch bequemer.
  • Verstellbare Tellerlattenroste: Wenn Sie sich einen normalen Tellerlattenrost auf Federholz kaufen, dann erhalten Sie meist ein Modell, welches sich nur wenig verändern lässt. Anders sieht es da bei den verstellbaren Modellen Hier werden meist mehrere Zonen eingebaut, bei denen Sie die Höhe und den Winkel beliebig einstellen können. Besonders beliebt sind hier die 3-Zonen-Lattenroste. Bei diesen Modellen können Sie Kopf-, Fuß- und Hüft-Bereich beliebig einstellen. Besonders beliebt sind hier auch die 7-Zonen-Lattenroste, die sämtliche Einstellungen beinhalten.
  • Motorisierte Tellerlattenroste: In diesem Fall erhalten Sie einen Tellerlattenrost-Testsieger, der sich ebenso verstellen lässt, wie es auch beim verstellbaren Lattenrost der Fall ist. Hier müssen Sie den Tellerrahmen aber nicht mit einfachen Handgriffen verstellen, sondern können eine Fernbedienung zur Hilfe nehmen. Diese Fernbedienung spricht einen elektrischen Motor an, der dann für die langsame Verstellung sorgt. Gerade Seniorenheime oder Krankenhäuser schwören auf diese Technik. Richtig einstellen kann lohnen, wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden. Greifen Sie daher zu Bewertungen, um gute Lattenroste zu finden. Lattenroste mit Motor gibt es auch für Doppelbetten mit 140×200 oder 160×200 – im Einzelbett reichen 80×200 oder 100×200 als Mindestmaß. Im Tellerlattenrost Testbericht hat sich gezeigt, dass hier sogar zwei separate Motoren eingebaut werden können. Der Versand ist dabei aber meist etwas umständlicher, da sich solche Lattenroste mit Tellerrahmen nur schwer einrollen lassen und sie ein hohes Gewicht besitzen. Zudem ist der Anschaffungspreis nicht ganz billig, wenn man die Erfahrungen und Erfahrungsberichte einmal durchliest.

Die großen Vorteile des Tellerlattenrosts

Bei einem normalen Federholzrahmen 160×200 oder 140×200 liegen Sie im Vergleich zum Tellerlattenrost sehr hart. Die Latten federn zwar die größten Sachen ab, doch sind sie niemals in der Lage, jede Bewegung auszugleichen. Durch die flexible Aufhängung der Teller wird allerdings jede Bewegung abgefangen und ausgeglichen. Wer besonders weich liegen möchte, wird bei diesen Modellen die besten Ergebnisse erzielen. Leider kann eine zu weiche Matratze mit zu sanften Lattenrosten aber auch gegenteilige Effekte erzielen. Oft können Menschen nicht schlafen, wenn sie zu sanft liegen. Vor dem Kauf sollten Sie sich deshalb einmal zur Probe auf eine solche Matratze mitsamt Tellerlattenrost legen.

Tipp! Nur dann können Sie genau einschätzen, ob solch ein Lattenrost mit Tellerrahmen für Sie geeignet ist. Alternativ können Sie auch die Empfehlungen anderer Käufer durchlesen.

Die Marken guter Tellerlattenroste

Tellerlattenroste sind keine Lattenroste, die besonders häufig verkauft werden, wenn man sie direkt mit den Federlattenrosten vergleicht. Das liegt vor allem an dem etwas höheren Preis, den Sie für solch einen Tellerlattenrost zahlen müssen. Im funktionellen Vergleich zeigt sich aber, dass der Tellerlattenrost wesentlich weicher und bequemer ist.

Die wohl bekannteste Firma für Tellerlattenroste ist das Unternehmen Dunlopillo. Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Lattenrosten aller Art konzentriert und baut deshalb auch ergonomische Tellerlattenroste in zahlreichen Varianten. Beliebt sind die verstellbaren Modelle mit mehreren Zonen. Auch der elektrische Motor wird gern von Dunlopillo verbaut.

Firma Lattoflex TEMPUR Sealy International Inc. Dunlopillo
Gründungsjahr 1956 1991 1888
Besonderheiten
  • Betten-Check
  • viele Kundenmeinungen auf der Webseite
  • bietet eigenes Outlet an
  • viele namenhafte Hotels sind mit den Produkten von TEMPUR ausgestattet
  • bietet Gesundheitsberatungen an
  • auf der Homepage gibt es zahlreiche Infos rund um das Thema Schlaf

Weitere Marken der Tellerlattenroste

  • Tempur
  • Beco
  • DaMi
  • Lattoflex

Vor- und Nachteile der Tellerlattenroste

  • Lattenrost mit Tellern als Unterlage
  • Teller liegen punktuell auf und lassen sich in alle Richtungen kippen
  • sehr weicher und nachgiebiger Lattenrost
  • als starre Variante erhältlich
  • elastische Tellerlattenroste gibt es mit Federleisten als Untergrund
  • nicht gerade günstig

Im Test erweisen sich die Tellerlattenroste als besonders weich und komfortabel

Ein Tellerlattenrost mag zwar preislich etwas höher angesiedelt sein, doch kann das Produkt vor allem durch Komfort überzeugen. Durch die punktuell aufgehängten Teller kann jeder Bewegung gefolgt werden, weswegen das Schlafgefühl besonders gut ist. Leider kann eine solche Variante mit zu weicher Matratze aber auch zu weich sein. In diesem Fall könnten Rückenschmerzen sogar wieder gefördert werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf genau informieren, ob solch eine Variante für Sie geeignet ist. Tellerlattenroste günstig zu kaufen ist nicht schwierig. Schauen Sie sich die Angebote im Online-Shop an und vergleichen Sie die Preise, sodass Sie den Tellerlattenroste-Testsieger schnell finden. Gute Tellerlattenroste müssen nicht immer niedrige Wertungen im Preisvergleich bekommen. Selbst ein gebraucht gekaufter Lattenrost kann gute Ergebnisse erzielen, sofern er vom Vorbesitzer gepflegt wurde. Bestellen Sie ihn, sollten Sie direkt nach der Lieferung auf die Kleinigkeiten achten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,19 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen