Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

H5 Matratzen – ideal für große und schwere Schläfer

H5 MatratzenDie beliebtesten Härtegrade von Matratzen sind hierzulange H2 und H3 Matratzen. Sehr feste Modelle mit dem Härtegrad H4 oder Härtegrad H5 werden eher selten verkauft. Sehr schwere und sehr große Personen sollten auf eine solch feste Matratze allerdings nicht verzichten, da das Schlafen auf zu weichem Untergrund zu einem Einsinken der Wirbelsäule führt und Verspannungen zur Folge haben kann. Erfahren Sie nun, um was es sich bei einem Härtegrad der Stufe 5 genau handelt und für wen genau sich die Anschaffung einer solchen Matratze empfehlenswert ist. Darüber hinaus werden Ihnen die beliebtesten Hersteller vorgestellt und Sie erhalten den einen oder anderen Tipp, wo Sie Ihre H5 Matratzen kaufen und dabei sparen können.

H5 Matratze Test 2020

Was der Härtegrad einer Matratze nicht aussagen kann

H5 MatratzenDer Härtegrad einer Matratze ist nur eine Orientierung für die Festigkeit der Modelle eines bestimmten Herstellers. Die Hersteller untereinander können nur bedingt miteinander vergleichen werden, da die Angabe des Härtegrades bis heute keine genormten Werte besitzt. Somit sollte der Härtegrad eher als Richtwert genutzt werden. Dieser Richtwert bezieht sich auf H5 Matratzen auf ein Körpergewicht von 130 kg oder mehr. Bei Federkernmatratzen sogar von 180 kg oder mehr.

» Mehr Informationen

Hinweis: Einige Hersteller nutzen in einem Matratze H5 Test für den Härtegrad nicht das Kürzel „H“, sondern das Kürzel „F“ für den Begriff Festigkeit oder geben den Härtegrad für eine H5 Matratze lediglich als „sehr hart“ an.

Die Maße von H5 Matratzen 

H5 Matratzen gibt es in nahezu jedem H5 Matratze Test in den folgenden Maßen:

» Mehr Informationen
  • 90×200 H5
  • 100×200 H5
  • 120×200 H5
  • 140×200 H5
  • 160×200 H5
  • 180×200 H5
  • 200×200 H5

Generell ist die Auswahl bei den größeren Modellen (160×200 H5, 180×200 H5, etc.) laut einem Testbericht ein wenig breiter gefächert als bei den kleineren Maßen. Außerdem sind Übergrößen wie 100×220 cm oder 140×220 cm ebenfalls häufig mit einem Härtegrad H4 oder Härtegrad H5 ausgestattet, da Schläfer mit einer hohen Körpergröße in der Regel auch mehr Gewicht auf die Waage bringen und daher auf mehr Festigkeit des Materials angewiesen sind. 

Was passiert, wenn die Matratze zu hart oder zu weich ist? 

Sowohl eine zu harte als auch eine zu weiche Matratze können zu gesundheitlichen Schäden führen. Bei einer zu weichen Matratze sinken Sie mit der mittleren Körperpartie zu sehr in das Material ein. Somit liegen Sie nicht länger auf der Matratze, sondern hängen durch. Eine solche Schlafposition kann zu Verspannungen im gesamten Rücken führen und langfristig Probleme mit Wirbelsäule und Bandscheiben nach sich ziehen.

» Mehr Informationen

Ist die Matratze zu hart, so kommt es in der Regel zu einer Mehrbelastung der Schulter- und Nackenregion. Auch diese Position hat langfristig Folgen und führt zu Verspannungen und Rückenproblemen. Ein erstes Anzeichen für eine zu harte Matratze können Kopf- und Nackenschmerzen nach dem Aufstehen sein.

Hinweis: Achten Sie allerdings nicht nur auf den Härtegrad Ihrer Matratze, sondern ebenfalls auf die Qualität und die Einstellung von Ihrem Lattenrost. Eine falsche Einstellung des Lattenrostes kann laut einem Matratze H5 Test ebenfalls zu Fehlbelastungen und in der Folge zu Rückenproblemen führen.


Härtegrade und Matratzenart

Je nach Matratzenart fallen die angegebenen Härtegrade anders aus. Die jeweiligen Unterschiede für die drei beliebtesten Matratzenarten Kaltschaum, Federkern und Latex aus einem H5 Matratze Test werden Ihnen in der nachstehenden Tabelle ein wenig näher erläutert:

» Mehr Informationen
Matratzenart Erläuterungen zum Härtegrad
Kaltschaum Kaltschaummatratzen werden aus einem weichen Polyurethanschaum hergestellt. Aus diesem Grund sind Matratzen aus Kaltschaum mit dem Härtegrad H5 in einem H5 Matratze Test in der Regel etwas weicher als die Pendants mit Federkern oder aus Latex.
Federkern Federkernmatratzen enthalten im Inneren einen Drahtkern und sind damit grundsätzlich als ein wenig härter einzustufen. Für besonders schwere Schläfer stellen diese Modelle daher die  absoluten Testsieger dar.
Latex Latexmatratzen gibt es nur selten in den Härtegraden H4 oder H5. Grundsätzlich wird der Härtegrad bei dieser Matratzenart allerdings nicht durch das verwendete Latex, sondern durch die weiteren Schichten beeinflusst.

Hinweis: Stellt sich Ihre H5 Matratze nach dem Kauf als zu hart heraus, so müssen Sie sich nicht sofort eine neue Matratze zulegen. Laut einem Matratze H5 Test und diversen Empfehlungen von schwereren Schläfern, genügt die Anschaffung von einem geeigneten Topper oft völlig. Dieser macht die Liegefläche ein wenig weicher und erhöht den Komfort beim Schlafen. Verändern Sie außerdem die Einstellung an Ihrem Lattenrost. Auch hierdurch können Sie etwas mehr Komfort erreichen.

Vor- und Nachteile von H5 Matratzen im Überblick

  • perfektes Liegen für sehr schwere Personen
  • können mit einem Topper ein wenig weicher gemacht werden
  • recht große Auswahl an Maßen und Matratzenarten
  • bei vielen Herstellern in Übergrößen erhältlich
  • ein wenig teurer als Matratzen mit anderen Härtegraden
  • wenig geeignet für leichte und mittelschwere Schläfer sowie Kinder

Welcher Hersteller bietet sehr gute H5 Matratzen an? 

H5 Matratzen gibt es nicht von allen bekannten Matratzenherstellern. Vor allem Hersteller, die sich auf Materialien wie Latex, Gel oder viskoelastischen Schaum spezialisiert haben, bieten hin und wieder Serien ausschließlich für die Härtegrade H2, H3 sowie H4 an. Betrachtet man jedoch die Erfahrungsberichte und Bewertungen von schweren Schläfern und stellt einen umfassenden Vergleich zwischen diversen Herstellern an, so bieten vor allem die folgenden Marken beste H5 Matratzen in unterschiedlichen Größen (90×200 H5, 140×200 H5, 200×200 H5, etc.) an: 

» Mehr Informationen

Die Preise für eine Matratze im Härtegrad H5 sind ein wenig höher als die für weichere Pendants. Durchschnittlich bekommen Sie ein gutes Modelle jedoch bereits für zwischen 150 und 250 Euro. Größere Modelle für Doppelbetten kosten entsprechend 100 bis 200 Euro mehr.

Wo H5 Matratzen billig kaufen?

Wenn Sie Ihre H5 Matratze günstig kaufen möchten, so lohnt sich laut Erfahrungen in jedem Fall das Bestellen in einem Online Shop. Die dort vorhandenen Angebote umfassen mehr Hersteller und Modelle, sodass Ihnen auch bei H5 Matratzen eine große Auswahl für einen Preisvergleich zur Verfügung steht. Bietet der Onlinehändler zusätzlich einen freien Versand an, so lassen sich weitere Kosten sparen und Sie müssen sich nicht um den mitunter umständlichen Transport Ihrer neuen Matratze kümmern.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
H5 Matratzen – ideal für große und schwere Schläfer
Loading...

Neuen Kommentar verfassen