Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Nackenstützkissen – für die optimale Liegeposition für Kopf und Nacken

Nackenstützkissen Regelmäßiger Schlaf ist unverzichtbar für die Leistungsfähigkeit des Menschen und dient in erster Linie der Erholung. Die individuelle Schlafqualität wird jedoch vor allem durch die richtige Matratze sowie ein passendes Kissen bestimmt. Ein Nackenstützkissen schont den empfindlichen Nackenbereich und gewährleistet eine natürliche und gesunde Lagerung der Wirbelsäule. Wir verraten Ihnen in unserem heutigen Ratgeber, welche Vorteile Ihnen ein Nackenstützkissen bietet, wie es richtig eingesetzt wird und wo Sie ein Nackenstützkissen günstig kaufen können.

Nackenstützkissen Test 2020

Was bringen Nackenstützkissen?

Nackenstützkissen Bei einem Nackenstützkissen handelt es sich um ein ergonomisch geformtes Kissen, das an die Konturen des Kopf- und Nackenbereiches angelehnt ist.  Dank der charakteristischen Formgebung sowie der kompakten Größe wird die Wirbelsäule im Schlaf nicht überdehnt und es ist laut Nackenstützkissen Test eine deutliche Druckentlastung spürbar. Durch die beiden unterschiedlich hohen Wellen des Nackenstützkissens können

» Mehr Informationen
  • sowohl Seiten
  • als auch Rückenschläfer

in einer möglichst bequemen Position schlafen. Daher erweist sich ein Nackenkissen als besonders sinnvoll, wenn bestehende Haltungsprobleme ausgeglichen und Nackenschmerzen vermieden werden sollen. Nackenstützkissen werden in verschiedenen Materialien angeboten und sind in der Regel mit einem speziellen Nackenstützkissen Bezug ausgestattet.

Insbesondere Nackenstützkissen aus

  • Kaltschaum,
  • Gelschaum,
  • viscoelastischem Schaum sowie
  • Latex

fallen besonders anschmiegsam und elastisch aus und gewährleisteten in einem Nackenstützkissen Test einen besonders erholsamen Schlaf. Da sich zudem viele Nackenstützkissen mit einem hypoallergenen Bezug kombinieren lassen, erweisen sie sich auch für Allergiker als wohltuende Alternative. Weiterhin ließen sich einige Nackenstützkissen in einem Nackenstützkissen Test flexibel in der Höhe verstellen und so auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. Da Nackenstützkissen zudem sehr handlich ausfallen, sind sie ideale Begleiter auf Reisen und können an jedem Ort eingesetzt werden.

Tipp! Die Auswahl an Nackenstützkissen ist groß, sodass es letztlich ganz Ihnen überlassen ist, ob Sie zu einem Nackenstützkissen aus Polyurethan und Polyester oder einem Spezialkissen mit einem besonderen Design greifen.

Was ist zu beachten, wenn man ein Nackenstützkissen kauft?

Damit Sie von einer bestmöglichen Druckentlastung im Schlaf profitieren, sollten Sie bei dem Kauf des Nackenstützkissens einige Dinge beachten. Wir haben Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien eines Nackenstützkissens anschaulich in der untenstehenden Tabelle zusammengefasst.

» Mehr Informationen
Kaufkriterium Beschreibung
das Material Nackenkissen aus Kaltschaum zeichnen sich durch eine hohe Formstabilität aus und gewährleisten einen optimalen Abtransport von Schweiß und Feuchtigkeit. Nackenstützkissen, die orthopädisch eingesetzt werden, sind hingegen aus einem besonders punktelastischen Memory-Schaum gefertigt. Dieser Schaumstoff passt sich laut Nackenstützkissen Test den Konturen des Körpers perfekt an und kehrt immer wieder in seine ursprüngliche Form zurück. Wenn Sie das Nackenstützkissen daher für orthopädische Zwecke einsetzen möchten, werden Sie mit Nackenstützkissen aus viscoelastischem Schaumstoff in jeder Position gesund gebettet. Modelle aus Naturlatex besitzen hingegen antibakterielle Eigenschaften und werden daher von Allergikern besonders geschätzt. Sofern Sie im Schlaf häufig schwitzen, ist dieses Nackenstützkissen durchaus sinnvoll.
Die Größe Grundsätzlich fallen die meisten Nackenstützkissen mit einer Standardgröße von 40×80 Zentimetern deutlich kleiner als normale    Kopfkissen aus. Durch diese kompakte Größe kann der Nackenbereich optimal gestützt werden, während die Schultern auf der Matratze ruhen. Daher lässt sich ein Nackenstützkissen problemlos mitführen und auch als Reisekissen einsetzen.
der Bezug Da ein Nackenstützkissen in der Regel täglich mit Schweiß, Haaren sowie Hautpartikeln in Berührung kommt, sollte es einen waschbaren Nackenstützkissen Bezug besitzen. Insbesondere Allergiker sollten darauf achten, dass der Nackenstützkissen Bezug auch bei hohen Temperaturen waschbar ist. Sofern Sie das Nackenstützkissen optisch auf Ihre Bettwäsche abstimmen möchten, können Sie alternativ auch einen handelsüblichen Bezug verwenden.
der Härtegrad Auch der Härtegrad eines Nackenstützkissens kann, je nach gewähltem Material, variieren. Wer besonders weich gebettet werden möchte, der sollte zu einem Modell aus viscoelastischem Schaum oder Gelschaum greifen. Personen, die ein festeres Nackenstützkissen bevorzugen, sind mit Latex- Nackenstützkissen sowie Kaltschaum-Nackenstützkissen gut beraten.

Welche Höhe sollte das Nackenstützkissen haben?

Damit Sie auf dem Nackenstützkissen auch richtig liegen können, sollte im Vorfeld die passende Höhe gewählt werden. Ein Nackenstützkissen Test zeigte, dass Personen mit sehr breiten Schultern zu einem dickeren Nackenstützkissen mit einer Höhe von zehn bis fünfzehn Zentimetern greifen sollten. Daher sollten vor allem Männer sowie Seitenschläfer kein zu flaches Nackenstützkissen wählen. Wird jedoch eine sehr weiche Matratze verwendet, die ein schnelles Einsinken zur Folge hat, so ist ein flaches Nackenstützkissen mit einer Höhe von fünf bis zehn Zentimetern die bessere Wahl.

» Mehr Informationen

Tipp! Auch Rückenschläfer benötigen in der Regel ein flaches Nackenstützkissen, um die Wirbelsäule sowie den Nacken in einer Linie ruhen zu lassen. Höhenverstellbare Nackenstützkissen bieten Ihnen dieser Stelle ein besonders hohes Maß an Flexibilität und sind daher ideal für Unentschlossene.

Wie sollte man das Nackenstützkissen richtig benutzen?

Damit Sie auch einen erholsamen Schlaf genießen, sollten Sie auf dem Nackenstützkissen auch richtig liegen. In der Regel verfügt ein Nackenstützkissen über zwei Wellen mit jeweils unterschiedlichen Höhen sowie eine Aussparung, in der der Kopf abgelegt wird. Die niedrigere Welle sollte von Rückenschläfern verwendet werden, da durch die geringere Höhe eine Überstreckung der Wirbelsäle verhindert wird. Seitenschläfer hingegen sollten die höhere Welle nutzen, da Kopf und Hals durch die Seitenlage ausreichend gestützt werden müssen. Ein Nackenstützkissen lässt sich nicht nur auf Matratzen samt dazugehörigem Lattenrost einsetzen, sondern kann auch beim Entspannen auf dem Schlafsessel oder dem Gästebett verwendet werden.

» Mehr Informationen

Die Vorteile und Nachteile von Nackenstützkissen im Überblick:

  • optimale Druckentlastung von Nacken und Wirbelsäule
  • ideal für Seiten- und Rückenschläfer
  • breite Auswahl verschiedener Materialien
  • auch für orthopädische Zwecke sowie für Allergiker geeignet
  • dank kompakter Größe auch als Reisekissen einsetzbar
  • viele Modelle eignen sich nicht für Bauchschläfer
  • oftmals muss eine Gewöhnung an das Nackenstützkissen erfolgen

Wo kann man ein Nackenstützkissen günstig kaufen?

Nackenstützkissen werden sowohl von Möbel- und Bettenfachgeschäften als von Supermärkten und Drogerien immer wieder angeboten. Ein Nackenstützkissen erhalten Sie beispielsweise bei:

» Mehr Informationen
  • Aldi
  • Dänisches Bettenlager
  • Lidl
  • Netto
  • Real
  • Rossmann

Alternativ können Sie Nackenstützkissen auch im Internet kaufen und werden beispielsweise in einem Nackenstützkissen Shop oder einem Möbel Shop fündig. Wenn Sie das Nackenstützkissen möglichst günstig erwerben oder das beste Angebot nutzen möchten, empfiehlt sich ein genauer Preisvergleich. Sofern nur das beste Nackenstützkissen für Sie infrage kommt, sollten ebenfalls einen Vergleich vornehmen und sich über den aktuellen Testsieger informieren.

Die beliebtesten Hersteller und Marken im Nackenstützkissen Vergleich

Nackenstützkissen erfreuen sich enormer Beliebtheit, sodass Sie aus zahlreichen Markenmodellen wählen dürfen. Zu den beliebtesten Herstellern von Nackenstützkissen zählen:

» Mehr Informationen
  • Billerbeck
  • Dormabell
  • Elsa
  • Irisette
  • Novacare
  • Paradies
  • Pro Pil O
  • Röwa
  • Schlaraffia
  • Schlafmeister
  • Tempur
  • Third of Life

Der Preis eines Nackenstützkissens rangiert, je nach Material und Hersteller, zwischen zwanzig und hundertzwanzig Euro. So sind Nackenstützkissen der Marken Pro Pil O sowie Paradies bereits ab sechzig bis achtzig Euro erhältlich. Nackenstützkissen der Hersteller Tempur, Röwa sowie Schlaraffia zählen mit einem Preis von rund achtzig bis hundertzwanzig Euro zu den teureren Modellen. Die wichtigste Rolle spielt jedoch das Material des Nackenstützkissens. Während Modelle aus Polyurethan und Schaumstoff mit fünfundzwanzig bis fünfzig Euro zu Buche schlagen, rangieren Nackenstützkissen aus Naturlatex preislich zwischen hundert und hundertzwanzig Euro.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Nackenstützkissen – für die optimale Liegeposition für Kopf und Nacken
Loading...

Neuen Kommentar verfassen