Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kindermatratzen – sollten nicht unterschätzt werden

KindermatratzenWaren Sie bisher der Meinung, dass Sie für Ihr Kind keine Kindermatratze benötigen, sondern eine reguläre Matratze für Erwachsene verwenden können? Diese Idee funktioniert meist nur für einen Jugendlichen – für Kleinkinder sollten Sie stets eine Kindermatratze erwerben. Weshalb dem so ist, möchten wir Ihnen jetzt verraten. Zudem zeigen wir Ihnen die Unterschiede diverser Modelle und verraten Ihnen auch, wo Sie eine Kindermatratze günstig kaufen können. Zuvor jedoch sollten Sie einen Kindermatratzen Test erstellen.

Kindermatratze Test 2020

Worin unterscheidet sich eine Kindermatratze von einer Erwachsenenmatratze?

KindermatratzenAbgesehen von der Größe unterscheidet sich die Kindermatratze aufgrund der nachfolgenden Eigenschaften von einer Erwachsenenmatratze: Eine Kindermatratze bietet eine bessere Luftzirkulation. Damit soll verhindert werden, dass sich CO² im Kopfbereich staut.

» Mehr Informationen

Hinzu kommt, dass eine Kindermatratze oft mit einer sogenannten Trittkante ausgestattet wird. Diese Kante soll verhindern, dass der Kinderfuß zwischen Matratze und Bettgestell oder dem Schutzgitter gerät.

Selbstverständlich benötigen Sie bei einem kleinen Kinderbett oder gar einem Babybett immer eine kleine Kindermatratze. In dieser Situation finden Sie auch Matratzen, die sich auf einer Seite für ein Baby und auf der anderen Seite für ein Kleinkind eignen. Der Unterschied beider Seiten besteht einerseits im Härtegrad und andererseits in der Oberfläche. Sehr oft wird die Babyseite mit einem Wellenschliff ausgestattet, während die andere Seite glatt ist.

Wie finden Sie eine gute Kindermatratze?

Ihr persönlicher Kindermatratze Test hilft Ihnen dabei, die beste Kindermatratze zu finden. In erster Linie sollten Sie sich nach der gewünschten Größe richten. Während Kleinkindern eine Abmessung von 60 x 120 Zentimeter reicht, freuen sich ältere Kleinkinder bereits über die Kindermatratze 90×200 und fühlen sich damit wie ein Erwachsener. Aus diesem Grund finden Sie öfter die Abmessungen 90×200 im Test – zum Beispiel von Stiftung Warentest.

» Mehr Informationen

Damit Sie nun wirklich die beste Kindermatratze finden, die Ihre Ansprüche erfüllt, verraten wir Ihnen nun weitere Eigenschaften:

Kriterium Hinweise
Abmessungen Eine spezielle Größen Tabelle spiegelt wider, dass es die Kindermatratzen in den folgenden Maßen gibt:

  • Kindermatratze 90×200
  • Kindermatratze 70×140
  • 60×120
  • 70×160
Härtegrad In der Regel wird eine Kindermatratze mit einem mittleren Härtegrad, also einem H2 produziert. Selbstverständlich hängt dieser auch vom Alter des Kindes ab: eine Kindermatratze 90×200 oder 70×160 wird einen höheren Härtegrad aufweisen als eine Matratze der Größe 60×120 oder 140×70.
Pflege Die Pflegehinweise könnten Ihnen bei der Auswahl helfen. Kleinere Matratzen wie 70 x 160 sollten bei einer höheren Temperatur waschbar sein. Sollte dies bei Ihrem Testsieger nicht der Fall sein, so können Sie ohne Weiteres den Bezug wechseln. Auf diese Weise können Sie sich auch für einen Überzug entscheiden, der sich für Allergiker eignet.
Füllmaterial Sowohl bei der Babymatratze als auch bei einer Matratze für ein älteres Kind entscheiden Sie zwischen den Varianten

  • Kaltschaum
  • Komfortschaum

Hinzu kommt die Kokos-Latex Füllung, bei dem es sich um ein natürliches Material handelt. Dieses bietet einen relativ harten Kern und sollen einen gesunden Schlaf fördern. Der Nachteil: oft werden diese Matratzen mit einem nicht waschbaren Bezug ausgestattet

Tipps für Ihre Entscheidung

Die Auswahl an Kindermatratzen ist leider inzwischen dermaßen angestiegen, dass die Auswahl nicht leicht fällt. Diese Tatsache sollten Sie für Ihren Kindermatratze Test beachten. Damit die Wahl nicht zu schwer fällt, verraten wir Ihnen nun ein paar Tipps zur Entscheidung:

» Mehr Informationen

Wählen Sie zuerst aufgrund des vorhandenen Bettes die richtige Größe. Generell stehen folgende Maße zur Wahl:

  • Kindermatratze 90×200
  • Kindermatratze 70×140
  • Kindermatratze 60×120
  • Kindermatratze 70 x 160
  • Kindermatratze 140×70

Im nächsten Schritt sollten Sie sich bewusst für einen Härtegrad entscheiden. Hiermit können Sie die Auswahl einschränken. Hinzu kommt, dass jede Kindermatratze für ein maximales Körpergewicht produziert wird. Dieses hängt zwar direkt mit der Größe der Matratze zusammen – trotzdem könnten sich je nach Hersteller und Modell einige Differenzen ergeben.

Tipp! Haben Sie immer noch Schwierigkeiten, sich für eine Kindermatratze zu entscheiden? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, dass Sie beispielsweise einen Testbericht von der Stiftung Warentest lesen. Zusätzlich gibt es viele Erfahrungsberichte von Eltern, die ebenfalls weiter helfen können. Anhand dieser Erfahrungen, Empfehlungen und Bewertungen erhalten Sie auch Fakten, die oft vom Hersteller nicht erwähnt werden. Auf diese Weise finden Sie die für Sie beste oder sehr gute Kindermatratze.

Welche Hersteller und Marken gibt es?

Abgesehen von den oben erwähnten Tipps können Sie sich für einen bestimmten Hersteller beziehungsweise eine Marke entscheiden. Zur Erstellung Ihres Kindermatratzen Test stellen wir die wichtigsten vor:

» Mehr Informationen
  • Dornröschen
  • Paradies Sara
  • Lara Plus
  • Waschbär
  • Träumeland
  • Zöllner
  • Best for Kids
  • Betten-ABC
  • OrthoMatra
  • Sun Garden
  • Marcapiuma

Unter diesen Herstellern finden Sie oft den aktuellen Kindermatratze Testsieger, zum Beispiel Paradies Sara. Weitere Hersteller – zum Beispiel Dornröschen – bieten nicht nur eine Kindermatratze, sondern auch ein Kinderbett an.

Vor- und Nachteile von hochwertigen Kindermatratzen

  • der Härtegrad wird dem Körpergewicht und dem Alter des Kindes angepasst
  • für Babys und Kleinkinder gibt es Kindermatratzen mit Trittkante
  • Sie wählen zwischen Komfortschaum-, Kaltschaum- und Kokos-Latex Matratzen
  • gute Kindermatratzen sind relativ teuer

So erwerben Sie die Kindermatratze günstig

Besteht die Chance, eine Kindermatratze kaufen zu können, indem Sie sich in einem Geschäft vor Ort umsehen? Diese Idee besteht und bietet zudem die Möglichkeit, die Matratze nicht nur zu sehen, sondern auch testen zu können. Anschließend könnten Sie sich in einem Online Shop umsehen, um dort nach Ihrem persönlichen Kindermatratze Testsieger zu suchen. Ein gezielter Preisvergleich sorgt dafür, dass Sie die Matratze mit Sicherheit günstig bestellen können. Wichtig ist nur, dass Sie auch die Kosten für einen Versand beachten. Angesichts der Größe der Matratze könnten hier hohe Kosten anfallen.

» Mehr Informationen

Tipp! Teilweise haben Sie jedoch die Chance, viele Angebote zu nutzen und die gewünschte Matratze billig zu erwerben. Bedenken Sie auch, dass viele Online Shops einen Vergleich mehrerer Modelle erstellen – auch diese Lösung hilft Ihnen bei der Auswahl der Matratze.

Wir möchten Ihnen noch folgenden Tipp auf den Weg geben: entscheiden Sie nicht nur nach den Preisen. Beachten Sie auch die Garantiezeit. Zwar werden die Matratzen teurer, je länger die Garantie gilt. Sie profitieren hier jedoch, indem die Matratze in der Tat mehrere Jahre genutzt werden kann. Aus diesem Grund sollten Sie auch rechtzeitig überlegen, ob Sie bereits bei einem jüngeren Kind auf eine reguläre Größe umsteigen. Nicht umsonst finden Sie viele Matratzen der Größe 90×200 im Test .

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Kindermatratzen – sollten nicht unterschätzt werden
Loading...

Neuen Kommentar verfassen