Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Matratzen 90×190 – für kleine Zimmer optimal geeignet

Matratzen 90x190Sie brauchen eine neue Matratze, haben aber nicht so viel Platz in der Wohnung? Sie wohnen in einer Wohngemeinschaft und haben nur ein kleines Zimmer zur Verfügung, das natürlich nicht komplett von einem Bett eingenommen werden soll?  Eine Matratze, die zwei Meter lang wäre, würde in Ihr Zimmer nicht hineinpassen? Dann sind Sie mit einer schmaler, kurzer Matratze vermutlich besser beraten. Zum Glück gibt es heute nicht mehr nur das Standard-Maß bei Matratzen, sondern auch verkürzte und schmalere Optionen. Besonders beliebt sind dabei Matratzen 90×190 cm, die oft und gerne auch für Kinder benutzt werden, da Kinder die Länge der normalen Matratze einfach noch nicht benötigen. Doch was macht die Matratzen 90×190 cm aus? Wo liegen ihre Vor- und Nachteile und was sind die unterschiedlichen Zonen? Wir verraten es Ihnen!

Matratze 90×190 Test 2020

Was hat es mit den Zonen bei Matratzen auf sich?

Matratzen 90x190Wer auf der Suche nach einer neuen Matratze oder Kindermatratze 90×190 cm ist, wird früher oder später auf den Begriff Zonen Matratze stoßen. So gibt es eine große Auswahl bei den Zonen:

» Mehr Informationen
  • 3 Zonen,
  • 5 Zonen oder auch
  • 7 Zonen

Matratzen sind keine Seltenheit. Doch was sind diese sogenannten Zonen überhaupt und braucht man sie wirklich?

Die verschiedene Anzahl der Zonen hat tatsächlich eine Auswirkung auf das Schlaf- und Liegeverhalten. Egal, ob Sie für Ihr Kind oder für sich eine Matratze mit Zonen kaufen wollen, die Zonen haben auf jeden Fall einen Zweck und es ist daher sinnvoll auf eine gute Aufteilung der Zonen bei der Matratze zu achten.

Wenn man sich in das Bett zum Schlafen legt, ist die Matratze die Unterlage, auf der der Körper liegt. Damit man gut schläft und am nächsten Morgen nicht gerädert mit Rücken- oder Nackenschmerzen aufwacht, sollte die Matratze ergonomisch geformt sein.

Was bewirken diese Zonen?

Jedes Mal, wenn Sie sich auf die Matratze legen, haben Sie sicher schon bemerkt, dass Sie ein wenig in ihr einsinken. Eine sehr gute Matratze lässt Sie dabei nur so viel einsinken, wie es für Ihren Körper gut ist. Sie sollte bequem sein, aber auch ein bisschen hart, damit der Körper keine komplette Kurve beschreibt.

Die natürliche Position des Körpers sollte beim Schlafen von einer guten Matratze unterstützt werden. Geschieht dies nicht, wachen Sie mit Kopfschmerzen, Rücken- oder Nackenschmerzen auf.

Gut zu wissen: Damit Ihr Körper optimal unterstützt wird, sollte das Körpergewicht gut auf der Matratze verteilt werden. Dies geschieht aber nicht automatisch, sondern mit Hilfe der Zonen. An den Stellen, an denen der Druck vom Körper größer ist, also an der Hüfte, an den Schultern etc., braucht der Körper einen zusätzlichen Schutz, damit er nicht zu tief einsinkt. Das ist wichtig, damit die Wirbelsäule ihre natürliche Form beibehält und es nicht zu Langzeitschäden kommt.

Hier treten die verschiedenen Zonen in Erscheinung. Sie stützen den Körper an den Stellen, an denen es wichtig ist, damit die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Position bleiben kann. An den Stellen, an denen der Körper nicht einsinkt, befinden sich die Zonen nicht, damit Sie es trotzdem bequem auf der Matratze haben. Gerade bei Menschen, die viel auf der Seite oder auf dem Bauch schlafen, ist eine Zonen Matratze besonders wichtig.

Folgendermaßen sind die Zonen der Matratzen aufgeteilt

Art der Zonen Erklärung
3 Zonen Matratze Bei der 3 Zonen Matratze werden Nacken, Schulter und Hüfte gestützt. Diese Matratze kann nur auf einer Seite verwendet werden, da die Zonen sonst vertauscht werden und nichts bringen würden.
5 Zonen Matratze Die 5 Zonen Matratze besticht mit Zonen für den Nacken, der Schulter, der Hüfte, der Wade und der Füße. So ist der Körper von oben bis unten gut gestützt und sinkt nicht in der Matratze ein. Auch hält diese Matratze länger, da sie in sich selbst nicht stark einsinken kann.
7 Zonen Matratze Die 7 Zonen Matratze ist mittlerweile fast zum Standard geworden. Sie wurden für den medizinischen Gebrauch entwickelt, findet sich aber häufig in den heimischen Schlafzimmern. Sie ist so beliebt, weil ihre Zonen auf rund 90% der Erwachsenen zutreffen. Zusätzlich zu Nacken, Schulter, Hüfte, Wade und Füße gibt es noch eine Zone für die Lendenwirbelsäule und den Oberschenkel.
9 Zonen Matratze Die 9 Zonen Matratze besitzt noch zwei zusätzliche Zonen für den Kopf und die Füße. Der Körper wird so zusätzlich unterstützt. Allerdings hat sich die 9 Zonen Matratze noch nicht richtig durchgesetzt.

Wie Sie der Tabelle schon entnehmen konnten, ist die 7 Zonen Matratze die am meisten verbreitete Matratze auf der Welt. Sie deckt alle Körperteile ab, die unterstützt werden müssen, ist für Seiten- und Bauchschläfer gleichermaßen gut geeignet und lässt Sie bequem ins Land der Träume fliegen. Bei 90% der Erwachsenen ist diese Matratze passgenau, da sich die Körpergröße von Erwachsenen oft nur in 2 bis 3 cm unterscheidet. So passen die Zonen grundsätzlich zu jeder Körpergröße.

Achtung: 3 Zonen Matratzen werden kaum noch angeboten, da sie den Körper nicht gut genug unterstützen. 5 Zonen Matratzen werden häufig für Kinder gekauft, da sie oftmals quer im Bett liegen und die Zonen für sie noch keine Bedeutung haben.

Wenn Sie jetzt eine Matratze für sich in 90×190 H3 oder in 90×190 H4 mit 7 Zonen kaufen, haben Sie eine gute Wahl getroffen. 190×90 cm ist zwar kein Standard-Maß, wird aber trotzdem häufig in der 7 Zonen Variante angeboten.

Was sind die Vor- und Nachteile von Matratzen 90×190 cm?

  • können für Kinder genutzt werden
  • passen hervorragend in eine kleine Wohnung bzw. in ein WG-Zimmer
  • als Einzelbett optimal nutzbar
  • Härtegrad frei wählbar
  • gute Größe für Kinder und Erwachsene
  • nicht zu groß und nicht zu klein
  • als Kaltschaum und Federkernmatratze zu bekommen
  • bequem, weich und komfortabel
  • robust
  • viele Matratzen 90×190 wurden bei Stiftung Warentest als mangelhaft bewertet

Matratze 90×190 Test – Kaltschaum oder Federkernmatratze günstig kaufen

Wenn Sie nur eine kleine Wohnung oder ein einzelnes WG-Zimmer haben oder ihr Kind eine neue Matratze benötigt, sind sie mit der Matratze 90×190 cm bestens beraten. Besonders beliebt ist die Matratze als Kindermatratze 90×190 cm. Doch vor dem Kauf sollten Sie sich ein paar Fragen stellen.

» Mehr Informationen

Soll es eine 90×190 H3 oder eine 90×190 H4 Matratze sein? Wollen Sie auf Kaltschaum oder eine Federkernmatratze setzen? Und wie sieht es mit den Zonen aus? Wollen Sie eine 7 Zonen Matratze oder reicht ihnen auch eine Matratze mit 3 Zonen? Für Kinder gibt es außerdem einen Nässeschutz, damit die Matratze lange Zeit benutzt werden kann.

Tipp! Wenn Sie sich diese Fragen einmal beantwortet haben, können Sie auf die Suche nach einer guten Matratze gehen. Sehr gute Matratzen 90×190 können Sie ausfindig machen, indem Sie sich einen Testbericht von Stiftung Warentest durchlesen. Dort wird nicht nur der Testsieger in Erfahrung gebracht, sondern auch die beste Matratze genau unter die Lupe genommen.

Wenn Sie die Matratze 90×190 günstig im Shop kaufen möchten, schauen Sie am besten beim Dänischen Bettenlager, Ikea, Roller, Poco oder anderen Möbelhäusern vorbei. Starten Sie einen Preisvergeich und lassen Sie sich von den günstigen Preisen überraschen. Im Shop gibt es oftmals ein Angebot, sodass Sie Matratzen 90×190 günstig kaufen können. Die Preise sind unschlagbar und so lohnt es sich, sich ganz genau umzuschauen.

Schauen Sie sich aber nicht nur einen Stiftung Warentest Test an, sondern werfen Sie auch einen Blick auf einen Matratze 90×190 Test , um über alle Punkte, die wichtig sind, informiert zu werden. So geben Sie schon bald einer neuen Matratze ein Zuhause, die Sie ins Land der Träume entführt.

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Matratzen 90×190 – für kleine Zimmer optimal geeignet
Loading...

Neuen Kommentar verfassen