Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Matratzenreiniger – wie reinigt man eine Matratze richtig?

Matratzenreiniger Lassen Sie Ihr Bett nicht zum Zufluchtsort für Staub und Bakterien werden. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Matratze sauber halten können. Das Reinigen Ihrer Matratze steht wahrscheinlich nicht ganz oben auf Ihrer Aufgabenlisten. Es gibt jedoch einige gute Gründe, warum Sie alle paar Monate ein paar Minuten damit verbringen sollten, Ihre Matratze zu reinigen. Machen Sie sich bewusst: Im Durchschnitt verbringt ein Mensch ungefähr ein Drittel seines Lebens im Bett, deshalb lohnt es sich, das Bett so hygienisch wie möglich zu halten.

Matratzenreiniger Test 2020

Warum eine regelmäßige Reinigung zwingend nötig ist

Matratzenreiniger Es ist egal, ob Sie einen bestimmten Fleck oder Geruch entfernen oder Ihre Matratze regelmäßig auffrischen. Sie denken vielleicht, dass Ihre Matratze nicht schmutzig ist, doch trotzdem Sie normalerweise vor dem Schlafengehen duschen und die Matratze fleckenfrei ist, ist sie dennoch nicht vollkommen hygienisch. Denn wir schwitzen jede Nacht, darüber hinaus wird abgestorbene Haut abgegeben. Und das ist nicht alles. Das durchschnittliche Bett enthält 10.000 Hausstaubmilben, die sehr viel Kot produzieren und somit Allergien verschlimmern können. Um einen effektiven Matratzenreiniger auswählen zu können, der auch wirklich hält, was er verspricht, ist ein Matratzenreiniger Test angebracht.

» Mehr Informationen

Wie oft Matratze reinigen – gibt es eine Faustregel?

Es gibt keine feste Regel, wie oft eine Matratze gereinigt werden muss. Alles hängt von der Matratze und der Person ab, die darauf schläft. Wenn Sie an Allergien leiden, sollten Sie Ihre Matratze immer dann reinigen, wenn Sie Symptome, wie eine laufende Nase, ein juckender Rachen und trockene Augen feststellen. Es kommt auch darauf an, wie atmungsaktiv die Matratze ist. Je atmungsaktiver eine Matratze, desto weniger Schweiß wird abgesondert.

» Mehr Informationen

Auf die Frage, wie oft eine Matratze gereinigt werden muss, gibt es also keine richtige oder falsche Antwort, dennoch ist es ratsam, alle sechs Monate eine Reinigung durchzuführen. Wenn Sie für gewöhnlich Ihre Matratze alle drei bis sechs Monate umdrehen oder drehen (dies ist auch empfehlenswert), lohnt es sich, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um dann gleichzeitig Ihre Matratze zu reinigen. Doch wie Matratze reinigen? Im Folgenden dazu ein paar hilfreiche Tipps.

Starten Sie Ihre Reinigungsoffensive – die Trockenreinigung

Nehmen Sie Ihre Laken, Kissen und Kissenbezüge und waschen Sie diese bei 90 Grad in der Waschmaschine. Nun gehen Sie an Ihre Matratze. Der erste Schritt ist das gründliche Absaugen der Oberfläche mit einem Staubsauger. Auf dieses Weise können Milben, Insekten, Insektenkot und Hautschuppen entfernt werden. Achten Sie auch unbedingt darauf, dass Sie in den Nähten und um die Etiketten herum gründlich saugen, da sich dort die meisten Ablagerungen ansammeln.

» Mehr Informationen

Sie können den Polsteraufsatz für Ihren Sauger verwenden oder eine gründlichere Reinigung mit einem Handstaubsauger durchführen, der zum Reinigen von Matratzen vorgesehen ist, wie zum Beispiel von den Herstellern Dyson oder Hoover.

Tipp: Matratzenstaubsauger haben mehr Saugkraft und entfernen mehr Ablagerungen.

Drehen Sie nun die Matratze und wiederholen Sie den vorher beschriebenen Schritt, bis Sie das Gefühl haben, dass die Matratze vollkommen gereinigt ist. Entfernen Sie nun die Matratze vom Lattenrost und stellen diese zum Lüften in einen anderen Raum. Saugen Sie nun auch unter dem Bett, um den Staub gänzlich entfernen zu können.

Sofern Sie nicht einen äußerst unangenehmen Geruch loswerden müssen, sollte es ausreichen, das Fenster zu öffnen, in dem sich die gereinigte Matratze befindet, damit frische Luft im Raum zirkulieren und durch den Stoff in Ihre Matratze strömen kann. Beziehen Sie das Bett nun neu. Hier ist die Verwendung eines Matratzenschoners unter dem Bettlaken empfehlenswert, um die Matratze vor Staub und Schweiß zu schützen.

Vor- und Nachteile der Trockenreinigung

  • schnelle und einfache Entfernung von Milben, Staub und Hautschuppen
  • Matratze muss nicht getrocknet werden, sie kann sofort wieder benutzt werden
  • tiefere Reinigung kann nur mit Gerät für Dampfreinigung erzielt werden

Matratze reinigen – Überblick der verschiedenen Möglichkeiten

Es gibt unterschiedliche Arten von Matratzenreinigung:

» Mehr Informationen
Art Empfehlung
Trockenreinigung Mit einem Sauger oder Handstaubsauger – oberflächliche, aber effektive Matratzenreinigung
Feuchtreinigung Einsatz von Reiniger für Matratzen – tiefere und gezielte Reinigung der Schlaffläche; durch Matratzenreiniger Test finden Sie das richtige Produkt.
Nassreinigung Ein Gerät für die Dampfreinigung – sehr gründliche Tiefenreinigung

Matratzenreinigung intensiv – die Feuchtreinigung mit Matratzenreiniger

Haben Sie die Matratze schon länger nicht mehr gereinigt, so empfiehlt es sich, nach der vorgängigen trockenen Reinigung eine Feuchtreinigung anzuschließen. Nehmen Sie hierfür ein Spray oder Schaum für die tiefere Reinigung Ihrer Schlaffläche. Hier ist eine bekannte und bewährte Marke sicherlich der Vanish Matratzenreiniger.

» Mehr Informationen

Für die nasse Matratzenreinigung tragen Sie den Matratzenreiniger auf die zu reinigende Stelle auf, lassen diesen gemäß der Produktempfehlungen einwirken und bearbeiten die Fläche mit einem Mikrofasertuch oder einem anderen weichen und sauberen Lappen. Sind Sie sich nicht sicher, welches Produkt ideal ist, dann führen Sie einen Matratzenreiniger Test durch und informieren Sie sich online über die verschiedenen Optionen.

Die Produkte von Vanish oder auch andere Reiniger für Matratzen sind im Drogeriefachhandel wie DM und Rossmann erhältlich. Darüber hinaus gibt es jedoch viele weitere Reiniger, die diesen Zweck erfüllen. Sollten Sie sich für Produkte aus dem Ausland interessieren, so bietet sich die Recherche im Internet an. Sie können sich in einem speziellen Online Shop mit den Produkten vertraut machen.

Tipp! Bevor Sie einen unbekannten Matratzenreiniger kaufen, ist es ratsam, sich renommierte Testberichte und die darin enthaltenen Erfahrungen und Testsieger zu vergegenwärtigen. Haben Sie nun ein paar Produkte in der engeren Auswahl, dann ist es einfacher, gezielter die Online Shops zu durchforsten. Nun können Sie mit dem Preisvergleich der Produkte über verschiedene Kanäle beginnen. Die gleiche Vorgehensweise eignet sich auch für die Anschaffung von Dampfreiniger, wie zum Beispiel von Hoover, Dyson oder Magic UV.

Mit was Matratze reinigen – Wie entfernen Sie Flecken?

Wenn Ihre Matratze zum Beispiel Flecken von Urin Ihres Tieres aufweist, empfiehlt es sich einen Dampfreiniger und ein Matratzenreiniger als Spray oder Schaum zu verwenden, um diese Flecken zu beseitigen. Verwenden Sie danach ätherische Öle, um verbleibende Gerüche zu entfernen. Einfach aufsprühen und trocknen lassen. Sie können auch auf Sprays zurückgreifen, die den Geruch
entfernen.

Reiniger für Matratzen können Sie in folgenden Geschäften günstig kaufen:

  • DM
  • Rossmann
  • Real
  • Rewe

Wenn Sie mit der Fleckentfernung fertig sind, streuen Sie eine reichliche Menge Backpulver über die gesamte Matratze und lassen Sie das Backpulver mindestens eine Stunde lang einwirken.
Zum Schluss gehen Sie mit Ihrem Staubsauger über die Matratze, um das Backpulver zu entfernen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass alle Flecken und Milben entfernt wurden.

Fazit

Die Reinigung von Matratzen sollte nicht vergessen und vernachlässigt werden. Obgleich Sie die Bettwäsche häufig wechseln und frisch geduscht ins Bett gehen – die Oberfläche weist viele Verunreinigungen auf, die gefährlich für die Gesundheit werden können.

» Mehr Informationen

Die verschiedenen Arten der Reinigung sind empfehlenswert und zumindest die Trockenreinigung ist relativ schnell durchzuführen. Sorgen Sie danach noch mit einem Matratzenreiniger, den Sie im Matratzenreiniger Test für sich herausgefunden haben, dafür, dass bis in die Tiefe gereinigt wird, dann steht einem guten Schlaf nichts mehr im Wege. Damit Sie im Schlaf auch das machen, was Sie sollen: sich erholen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Matratzenreiniger – wie reinigt man eine Matratze richtig?
Loading...

Einen Kommentar schreiben