Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Latexmatratzen – perfekter Schlaf auf aufgeschäumtem Kautschuk

LatexmatratzenIm Gegensatz zu Kaltschaum- oder Federnkernmatratzen sind Latexmatratzen eher weniger gefragt. Dabei bietet sich eine Matratze aus aufgeschäumtem Latex besonders für empfindliche Menschen und Allergiker an. Der aufgeschäumte Kautschuk ist sehr unempfindlich gegenüber Bakterien und auch ein starker Milbenbefall findet sich auf einer Latex- oder Naturlatexmatratze eher selten. Darüber hinaus bietet diese Matratzenart ebenfalls sehr viel Komfort und ist ausgesprochen rückenfreundlich. Erfahren Sie nun mehr über Latexmatratzen im Allgemeinen, wie diese aufgebaut sind und welche verschiedenen Typen es gibt. Weiter erhalten Sie wertvolle Tipps, wo Sie Ihre neuen Latexmatratzen günstig kaufen und bestellen können.

Latexmatratze Test 2020

Was ist eine Latexmatratze?

LatexmatratzenDas Material Latex wird aus Kautschuk gewonnen. Wird der Kautschuk aufgeschäumt und erhärtet, kann daraus eine Matratze entstehen. Neben dem Material Naturlatex greifen heute viele Hersteller auch auf synthetischen Latex zurück. Diese Variante kann zwar ebenfalls zu einem komfortablen Untergrund zum Schlafen verarbeitet werden, reicht qualitativ aber nicht an den Naturstoff heran.

» Mehr Informationen

Die genaueren Merkmale der beiden Grundstoffe werden Ihnen in der nachstehenden Tabelle nähergebracht:

Grundmaterial Eigenschaften
Naturlatex Das natürliche Material passt sich besser an die individuelle Körperform an und verfügt über eine höhere Punktelastizität. Beide Eigenschaften erhöhen den Liegekomfort, womit die Rückenfreundlichkeit ebenfalls gegeben ist. Da die Herstellung von Naturlatex mit sehr viel Aufwand verbunden ist, werden viele Grundstoffe heute mit synthetischem Kautschuk vermengt. Ist eine Matratze also als Naturlatexmatratze gekennzeichnet, muss es sich dabei nicht unbedingt um eine Matratze halten, die ausschließlich aus Naturlatex besteht. Manche Hersteller aus einem Latexmatratze Test bieten sogar Modelle als Naturlatexmatratze an, bei denen der Anteil an Naturstoffen nicht mehr als zehn Prozent beträgt.
Synthetischer Latex Künstlich hergestellten Kautschuk gibt es seit den 1920er Jahren. Die Basis für die Herstellung ist seit den 1960er Jahren Erdöl. Im Gegensatz zur Variante aus Naturlatex ist synthetischer Latex fester. Die Industrie macht sich diese Eigenschaft zu Nutze, indem sie für bestimmte Härtegrade beide Materialien miteinander vermischt. Ein hoher Anteil an Naturkautschuk führt zu einer weicheren Matratze, ein hoher Anteil an synthetischem Kautschuk zu einer festeren Matratze.

Im Allgemeinen gelten Latexmatratzen als besonders hygienisch und wenig anfällig für Bakterien und Milben. Wer an einer Allergie gegen Hausstaubmilben leidet, für den ist eine Latexmatratze daher eine sehr gute Wahl. Wer seine Schlafposition gerne wechselt, der sollte ebenfalls zu einer Latexmatratze greifen, da sich diese Modelle in einem Latexmatratze Test innerhalb kürzester Zeit an den Körper anpassen und sich auch nach Jahren kaum durchliegen.

Vor- und Nachteile von Latexmatratzen im Überblick

  • hohe Elastizität und hoher Liegekomfort
  • gut geeignet für Personen mit Rückenproblemen
  • kaum Bakterien- und Milbenbefall
  • perfekt für Allergiker
  • lange Haltbarkeit bei adäquater Pflege (bis zu 10 Jahren oder mehr)
  • nicht jede Naturlatexmatratze besteht ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen
  • teurer als andere Matratzenarten
  • wenig geeignet für Personen, die nachts stark schwitzen
  • hohes Eigengewicht

In welchen Größen sind Latexmatratzen verfügbar? 

Eine beste Latexmatratze gibt es für jedes standardmäßige Bett und Lattenrost. Die am häufigsten erworbenen Maße aus einem Latexmatratze Test sind unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Latexmatratze 90×200 cm
  • Latexmatratze 100×200 cm
  • Latexmatratze 140×200 cm
  • Latexmatratze 160×200 cm
  • Latexmatratze 180×200 cm

Da eine gute Latexmatratze für gewöhnlich ein sehr hohes Eigengewicht mitbringt, sollten Sie dies bei Ihrer Auswahl von Bett und Lattenrost in jedem Fall bedenken. Vor allem große Matratzen (160×200 cm oder 180×200 cm) sollten nur auf einem qualitativ hochwertigen Lattenrost in einem sehr stabilen Bett genutzt werden.

Hinweis: Wenn von einer Latexmatratze mit 7 Zonen die Rede ist, dann bezieht sich dies nicht unbedingt auf sieben verschiedene Materialschichten wie bei anderen Matratzenarten, sondern auf die verschiedenen Körper- bzw. Liegezonen (Kopf-Nacken-Zine, Schulter-Zone, etc.).


Die richtige Pflege einer Latexmatratze 

Selbst die beste Latexmatratze und ein Latexmatratzen Testsieger müssen regelmäßig gepflegt werden, damit sie eine lange Lebensdauer aufweist. Unabhängig von der Größe (Latexmatratze 140×200 cm, 90×200 cm, etc.) sollte die Matratze aus Latex mindestens alle vier Wochen gewendet werden, um die Entstehung von Feuchtigkeit und Schimmel zu vermeiden.

» Mehr Informationen

Darüber hinaus gibt es spezielle Pflegemittel, mit denen der Matratzenkern behandelt werden sollte. Latexmatratzen werden sonst schnell spröde und verlieren somit Ihre Elastizität. Die Häufigkeit der Anwendung entnehmen Sie dem jeweiligen Pflegemittel und den Empfehlungen des Herstellers.

Sehr gute Latexmatratzen namhafter Marken im Vergleich 

Latexmatratzen sind laut einem Testbericht relativ speziell und in unseren Breitengraden weniger häufig in Schlafzimmer anzutreffen. Aus diesem Grund verwundert es nicht, dass nicht alle bekannten Matratzenhersteller auch Latexmatratzen im Sortiment aufweisen. Vor allem unter Allergikern und Menschen mit Rückenproblemen gibt es jedoch eine Vielzahl an Befürwortern der Matratzenart aus Kautschukschaum. Die Erfahrungsberichte und Bewertungen fallen vor allem in Bezug auf Modelle der folgenden Anbieter positiv auf:

» Mehr Informationen

Wie bereits erwähnt, sind Latexmatratzen deutlich teurer als Pendants aus Kaltschaum oder mit einem Taschenfederkern. Preise zwischen 200 und 300 Euro gelten als normal und größere Maße für ein Doppelbett können zwischen 400 und 500 Euro kosten. Beste Latexmatratzen und Latexmatratzen Testsieger mit einem hohen Anteil an Naturkautschuk können sogar Preise von bis zu 1000 Euro annehmen.

Latexmatratzen kaufen und sparen: Online Shop suchen und freien Versand nutzen

Wer seine Latexmatratzen günstig kaufen möchte, der startet seine Suche idealerweise im Internet. In einem versierten Online Shop ist das Sortiment deutlich größer als ein einer Filiale im Direkthandel und beschränkt sich nicht ausschließlich auf aktuelle Testsieger. Besonders bei Latexmatratzen, die ohnehin nicht sehr häufig verkauft werden, ist dies ein großer Vorteil. Nutzen Sie außerdem die vielfältigen Angebote und bestellen Sie Ihre neue Matratze nach einem umfassenden Preisvergleich günstig. Die Kosten für den Versand sind bei den meisten Shopbetreibern sehr billig oder völlig frei. Für eine individuelle Beratung nutzen Sie am besten die Erfahrungen früherer Käufer in den Rezensionen unter dem jeweiligen Produkt oder kontaktieren den Internethändler telefonisch oder per E-Mail.

» Mehr Informationen

Hinweis: Viele Online Shops bieten nicht nur die Latexmatratze, sondern ebenfalls die nötigen Pflegeprodukte an. Bestellen Sie diese gleich mit und sorgen Sie somit von Beginn an für eine lange Lebensdauer Ihrer neuen Matratze aus (Natur-)Latex.

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Latexmatratzen – perfekter Schlaf auf aufgeschäumtem Kautschuk
Loading...

Neuen Kommentar verfassen