Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Gelmatratzen – perfekte Anpassung an die individuelle Körperform

GelmatratzenGelmatratzen sind seit einigen Jahren sehr beliebt, da sie sich extrem gut an die Körperform anpassen und ausreichend Komfort für einen erholsamen Schlaf bieten. Den eigentlichen Matratzenkern bildet ein zähflüssiges Gel. Dieses Gel sorgt dafür, dass sich die Matratze perfekt an die eigene Körperform anpasst. Aus diesem Grund zählt eine Gelmatratze für Menschen  mit Rückenproblemen zu den Empfehlungen zur Linderung der Beschwerden. Relativ neu auf dem Markt sind außerdem Gelschaum Matratzen, bei denen das zähflüssige Gel aufgeschäumt wurde und mit Hilfe von verschiedenen Schichten für eine perfekte Stützung der Wirbelsäule sorgt. Erfahren Sie nun mehr über die Matratze mit Gel im Allgemeinen und für welche Schläfer dieser Matratzentyp ganz besonders geeignet ist. Überdies wurden die beliebtesten Hersteller für Sie zusammengefasst und Sie erhalten wertvolle Tipps, wo Sie Gelmatratzen günstig erhalten.

Gelmatratze Test 2020

Wie ist eine Gelmatratze aufgebaut? 

GelmatratzenIm Allgemeinen bezeichnet man zum einen Matratzen, die mit einem zähflüssigen Gel gefüllt sind als Gelmatratzen. Diese frühere Variante erinnern an ein Wasserbett und wurde ursprünglich ausschließlich für medizinische Zwecke entwickelt. Ob Sie sich für einen solchen klassische Gelmatratzen Testsieger oder Wasserbett entscheiden, macht keinen großen Unterschied, da beide auf eine ruhigen, rückenfreundlichen Schlaf mit optimaler Stützung für die Wirbelsäule ausgerichtet sind. Lediglich der Aufbau ist bei einer Gelmatratze ein wenig einfacher als bei einem Wasserbett.

» Mehr Informationen

Deutlich häufiger sind mit Gelmatratzen heute Gelschaum Matratzen gemeint. Bei dieser Matratzenart wurde das Gel aufgeschäumt und bildet eine flexible Schicht innerhalb der Matratzenstruktur. Die einzelnen Schichten einer Matratze mit Gel können Sie der nachstehenden Tabelle entnehmen:

Schicht Erläuterungen
Bezug Der Bezug besteht zumeist aus Materialien wie Frottee, Drell oder Doppeltuch und schützt den Matratzenkern.
Schicht aus Gelschaum In einem Gelmatratzen Test beträgt die Höhe des Gelschaums je nach Hersteller zwei bis acht Zentimeter und sorgt für das typische Einsinken in die Matratze.
Materialunterbau Unter dem Gelschaum befindet sich eine stabile Schicht, die für den Gegendruck zuständig ist. Diese Schicht besteht zumeist aus festerem Schaumstoff.
Bezug Als letzte Schicht zum Schutz für den Matratzenkern erneut das Obermaterial, bzw. der Bezug.

Hinweis: Ebenfalls sehr beliebt sind Matratzen mit einer Schicht aus Viscoschaum. Dieser Viscoschaum besitzt ähnliche Eigenschaften wie Gelschaum und gilt in einem Testbericht als Vorgänger der Gelschaum Matratzen. Wenn von Visco-Gel die Rede ist, dann handelt es sich zumeist um eine Gelmatratze mit viscoelastischen Eigenschaften und nicht um eine Matratze mit einer Schicht Viscoschaum.

Für wen eignet sich eine Gelmatratze? 

Ein Gelmatratzen Testsieger eignet sich für mehrere Personengruppen. Diese sind:

» Mehr Informationen
  • Durch die Anpassung an die individuelle Körperform sorgt die Gelschicht für sehr viel Komfort und einen erholsamen Schlaf. Die vollständige Entspannung der Muskulatur vermeidet Verspannungen und sorgt für eine gute Stützung der Wirbelsäule. Perfekt also für Menschen, die an Rückenschmerzen leiden.
  • Durch die in einem Gelmatratzen Test sehr hohe Rückstellkraft, profitieren laut Erfahrungen auch Menschen mit einem sehr unruhigen Schlaf von der Anschaffung von einem Testsieger mit Gelschaumschicht.
  • Ebenfalls empfehlenswert sind beste Gelmatratzen für Allergiker. Die Gelschicht ist kaum anfällig für Feuchtigkeit, Staub oder Milben.
  • Darüber hinaus speichert eine Matratze mit Visco-Gel kaum Eigenwärme, wodurch viele starke Schwitzer ebenfalls von einem Gelmatratzen Testsieger überzeugt sind.

Eher weniger geeignet sind Gelmatratzen laut den Bewertungen von Nutzern für Menschen, die nachts schnell frieren und für sehr schwere Personen.

Hinweis: Damit eine Gelmatratze ihre optimale Wirkung entfalten kann, sollten Sie nicht nur auf die Qualität der Matratze und einen an Ihr Körpergewicht angepassten Härtegrad achten, sondern ebenfalls auf die Qualität von Lattenrost und Bett. Die Abstände zwischen den Leisten sollten sehr klein sein, damit keine Druckstellen entstehen und sich der Gelschaum perfekt an die Körperkontur anpassen kann.

In welchen Maßen sind Gelmatratzen verfügbar? 

Gelmatratzen gibt es in allen Standardmaßen für Einzel- und Doppelbetten. Besonders häufig verkauft werden laut einem Gelmatratzen Test die folgenden Maße:

» Mehr Informationen
  • 90×200 cm
  • 100×200 cm
  • 120×200 cm
  • 140×200 cm
  • 160×200 cm
  • 180×200 cm

Viele Matratzenhersteller bieten zudem individuelle Zuschnitte an. Beispiele hierfür sind Matratzen für kleinere Betten mit Maßen wie 90×190 cm oder 100×190 cm oder Matratzen in Übergröße wie 140×220 cm oder 180×220 cm.

Vor- und Nachteile von Gelmatratzen im Überblick 

  • hoher Komfort sorgt für eine hohe Schlafqualität
  • Gelschaum passt sich individuell der Körperform an
  • in allen Standardmaßen erhältlich
  • perfekt geeignet für Menschen mit Rückenproblemen, Allergiker und starke Schwitzer
  • hohe Lebensdauer (durchschnittlich etwa zehn Jahre)
  • wenig geeignet für sehr schwere Personen und Personen, die nachts frieren
  • ein wenig teurer als herkömmliche Schaumstoffmatratzen

Sehr gute Gelmatratzen bekannter Marken im Vergleich

Gelmatratzen sind mittlerweile so beliebt, dass viele bekannte Matratzenhersteller eine kleinere oder größere Auswahl an Matratzen mit einer Schicht aus Gelschaum anbietet. Die Gelmatratzen Testsieger in unterschiedlichen Maßen (90×200 cm, 120×200 cm, 180×200 cm, usw.) gibt es unter anderem von folgenden Marken:

» Mehr Informationen

Generell sind die Preise für eine Gelmatratze etwas höher als die für eine klassische Rollmatratze aus Kalt- oder Komfortschaum. Für die Maße 90×200 cm sollten Sie mit Kosten von zwischen 150 und 250 Euro rechnen und für die Maße 140×200 cm mit Preisen zwischen 350 und 400 Euro. Die durchschnittliche Lebensdauer dieser Matratzenart beträgt bis zu zehn Jahre, weshalb eine Anschaffung vor allem für Menschen mit Rückenleiden dennoch lohnenswert ist.

Wo kann ich Gelmatratzen günstig kaufen?

Wer Gelmatratzen kaufen möchte, der sollte sich in einem Online Shop umsehen. Hier gibt es zahlreiche Angebote und mitunter erhalten Sie Ihre neue Matratze gerade sogar sehr günstig oder billig. Durch die große Auswahl ist ein umfassender Preisvergleich möglich, in welchen Sie auch unbekanntere Marken und spezielle Modelle miteinbeziehen können. Um die Kosten für den Versand müssen Sie sich beim Bestellen keine Sorgen machen – bei den meisten Shopbetreibern sind diese bereits im Preis inbegriffen. Sollten Sie sich bei der Auswahl unsicher sein, so können Sie in einem Online Shop auf die Erfahrungsberichte und die Bewertungen bisheriger Käufer zurückgreifen oder den Anbieter für eine individuelle Beratung telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Gelmatratzen – perfekte Anpassung an die individuelle Körperform
Loading...

Einen Kommentar schreiben