Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kissen – gemütlich, bequem und ergonomisch

Kissen Ein Kissen verhilft nicht nur zu mehr Gemütlichkeit im Bett, sondern auch zu einer bequemen Liegeweise, die ergonomisch optimal ist. Kopfkissen sind damit im Bett unverzichtbar. Doch auch die Couch und Decken ergänzen Sie im Wohnzimmer optimal. Viele Kissen gibt es mittlerweile sogar für den Außenbereich wie etwa bei Ikea. Sie sind Outdoor geeignet und werden von einer wasserfesten Hülle überzogen. So vielfältig wie die Kissen sind, sind auch Ihre Möglichkeiten beim Kauf. Aus diesem Grund werfen wir einen Blick auf die Frage, welche Ausführungen es bei Kissen gibt, wie ein Kissen am besten gewaschen und getrocknet werden kann, was die Vor- und Nachteile eines Kopfkissens sind und warum Kissen nicht für Babys geeignet sind.

Kissen Test 2020

Kissen was beachten: In welchen Ausführungen gibt es Kissen?

Kissen Wenn Sie sich bei den Kissen einmal umschauen, werden Sie schnell merken, dass es viele verschiedene Ausführungen gibt. Es gibt kleine Kissen, aber auch große Kopfkissen und das in vielen verschiedenen Designs und Kopfkissenbezügen.

» Mehr Informationen

Die Auswahl ist groß und so werfen wir in der nachfolgenden Tabelle einen Blick auf Ihre verschiedenen Kriterien wie beispielsweise:

  • die Größe
  • das Material
  • die Variante
  • das Design und die Farben
Verschiedene Möglichkeiten Ausführungen
Größen
  • 60×60 cm
  • 50×50 cm
  • 80×80 cm
  • 40x40cm
  • In außergewöhnlicher Form (Stern, Kaktus, etc.)
Variante
  • Sitzkissen
  • Dekokissen
  • Inbegriffen bei Bettwäsche
  • Kissenbezüge
  • Kissenhüllen
  • Kissenfüllung
  • Kissenrolle
Material
  • Leinen
  • Baumwolle
  • Satin
  • Seide
Design
  • mit Namen
  • mit Spruch (z.B. Lieblingsmensch)
  • mit Foto
  • Häkeln
  • Stricken
  • Bemalen
  • Bedrucken
  • Selbst gestalten
  • Nähen
Ausstattung
  • für Outdoor geeignet
  • Kissenbox für Bett und Sofa
Farben
  • Rosa
  • Schwarz
  • Weiß
  • Türkis
  • Grün
  • Blau
  • Grau
  • Bunt
  • Beige
  • Natur
  • Muster

Wie Kissen waschen?

Egal, ob Sie ein Kopfkissen oder Kissen mit Füllung waschen wollen, Sie sollten auf die Wäschesymbole achten, die auf dem Kissen angegeben sind. Sie geben Aufschluss darüber, wie das Kissen am besten zu waschen ist.

» Mehr Informationen

Grundsätzlich kann ein Kissen in der Waschmaschine gewaschen werden, wenn es hineinpasst. Bei 60 Grad können die meisten Kissen gewaschen werden. Der Wäsche wird Feinwaschmittel hinzugegeben, da es nicht so angreifend ist wie Vollwaschmittel, die Flecken aber trotzdem gut entfernt. Weichspüler sollte nicht verwendet werden, da er die Fasern verklebt.

Wer ein Daunen- oder Federkissen wäscht, sollte noch zwei bis drei Tennisbälle mit in die Waschmaschine geben, damit die Daunen nicht verklumpen. Generell sollten Kissen nicht stark geschleudert werden, da sonst wieder die Fasern verkleben können und das Kissen unförmig aus der Waschmaschine herauskommt.

Falls Ihr Kissen zu groß für Ihre Waschtrommel ist, können Sie es auch in die Reinigung geben.

Wie Kissen trocknen?

Nachdem Sie das Kissen gewaschen haben, müssen Sie es trocknen. In einem Trockner gelingt dies am besten, da das Kissen darin komplett trocken wird. Es wird nicht empfohlen, das Kissen an der Wäscheleine trocknen zu lassen, da sonst Schimmel entstehen kann. Im Trockner braucht es bei 30 Grad rund 2 Stunden bis es trocken ist und kann danach direkt wieder verwendet werden.

» Mehr Informationen

Wie Kissen nähen?

Wer ein Kissen selbst gestalten möchte, hat es nicht schwer. Ein Kissen nähen ist eine einfache Anfänger-Übung, denn es handelt sich nur um zwei quadratische Stücke Stoff. Es kommt dabei natürlich darauf an, ob Sie ein Kissen mit Füllung oder ob Sie nur eine Kissenhülle nähen wollen. Dabei ist die Kissenhülle oft aufwendiger als ein komplettes Kissen selbst zu nähen. Damit Sie sehen, wie einfach es ist, ein Kissen und auch eine Kissenhülle zu nähen, geben wir Ihnen eine kleine Schritt für Schritt Anleitung:

» Mehr Informationen

Diese Materialien benötigen Sie:

  • Nähmaschine
  • Nähnadeln
  • Stoffschere
  • Schneiderkreise
  • Ausreichend großes Stück Stoff
  • Füllmaterial (wenn Sie ein gefülltes Kissen nähen wollen)
  • Reißverschluss (wenn Sie eine Kissenhülle nähen wollen)

Kissen mit Füllung nähen:

  1. Zeichnen Sie mit Schneiderkreise den Umriss des Kissens auf das Stück Stoff. Dabei kann es sich um eine einfache, quadratische Form handeln (z.B. 40×40 cm), aber auch um spezielle Formen (Kreis, Herz, etc.). Achten Sie dabei auf 1 cm Nahtzugabe, damit Sie später das Kissen zusammennähen können.
  2. Schneiden Sie mit der Stoffschere entlang des Umrisses das Kissen aus.
  3. Nähen Sie an drei Seiten das Kissen zusammen.
  4. Füllen Sie es mit dem Füllmaterial.
  5. Nähen Sie die untere Kante zusammen. Schon haben Sie Ihr eigenes Kissen mit Füllung gestaltet.

Kissenhülle nähen:

  1. Zeichnen Sie mit Schneiderkreise den Umriss des Kissens auf das Stück Stoff. Achten Sie auch hier wieder auf den 1 cm Nahtzugabe.
  2. Schneiden Sie mit der Stoffschere entlang des Umrisses das Kissen aus.
  3. Nähen Sie an drei Seiten das Kissen zusammen.
  4. Drehen Sie das Innere des Kissens nach außen, um den Reißverschluss mit den Stecknadeln von innen entlang der Nahtzugabe festzustecken.
  5. Nähen Sie den Reißverschluss fest.
  6. Drehen Sie das Kissen um. Schon haben Sie Ihre eigene Kissenhülle genäht.

Wieso kein Kissen für Babys?

Ein Baby braucht kein Kissen, um glücklich zu sein. Sein Kopf muss nicht ergonomisch gestützt werden, da sich zu Beginn des Lebens diese Muskeln noch gar nicht gänzlich ausgebildet haben. Es schläft also am besten in gerade Position auf einer geraden Matratze ohne Kissen.

» Mehr Informationen

Ohne Kissen ist der Schlaf auch sicherer, denn ein Kissen ist bei einem Baby auch immer eine Gefahrenquelle. Als Erwachsener kennen Sie sicher das Problem, dass Sie aus einem Alptraum hochschrecken, dadurch aufwachen und in anderer Position wieder einschlafen. Vom Körper ist dieser Vorgang immer dann vorgeschrieben, wenn nicht genügend Luft zum Atmen vorhanden ist und man zu ersticken droht.

Babys können sich aber nicht von allein bewegen, hochschrecken und die Position wechseln. Ihre Muskeln sind einfach nicht stark genug, um sich aus einem Kissen zu befreien und aktiv die Schlafposition zu wechseln. Sie könnten an einem Kissen ersticken. Der plötzliche Kindstod wird häufig durch Kissen und Plüschtieren im Bett ausgelöst.

Aus diesem Grund sollte alles, was Ihrem Kind in der Nacht am Atmen hindern könnte, aus dem Bett entfernt werden. Das ist auch der Grund, warum Kissen für Babys nicht geeignet sind.

Was sind die Vor- und Nachteile von Kopfkissen?

  • sorgen für eine angenehme Schlafposition
  • bewahren die Ergonomie des Körpers
  • gutes Mikroklima
  • nehmen Feuchtigkeit auf
  • bieten im Winter Wärme
  • Nacken wird gestützt und damit geschützt
  • es gibt spezielle Allergiekissen
  • Naturhaarkopfkissen wirkt gut bei Rheuma
  • manche Kissen sind anfällig für Hausstaubmilben
  • Kissen sind nicht für Babys geeignet

Kissen Test – Kissen kaufen im Online Shop

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein neues Kissen kaufen zu wollen, müssen Sie sich zuerst ein paar Fragen stellen. Brauchen Sie nur eine Kissenfüllung oder Kissenbezüge? Wollen Sie Kissenhüllen selbst gestalten, also bedrucken oder Häkeln und Stricken oder wollen Sie einen fertigen Kissenbezug kaufen? Wollen Sie eine Kissenrolle oder ein normales quadratisches Kissen? Welche Größe soll es haben: Soll es ein kleines oder großes Kissen sein? Soll es weich oder hart sein? Ist es für das Bett gedacht oder soll es fürs Sofa sein?

» Mehr Informationen

Erst wenn Sie sich diese Fragen alle beantworten können, macht es Sinn, sich nach einem passendem Kissen umzuschauen. Werfen Sie einen Blick auf einen Kopfkissen Test , schauen Sie sich einen Kissen Test an und vergleichen Sie Erfahrungen anderer Kunden. Lesen Sie sich Testberichte durch und finden Sie den Testsieger. Wenn Sie Kissen günstig kaufen wollen, schauen Sie sich einen Preisvergleich an. Schauen Sie dabei auch bei Amazon und Ikea hinein, denn hier gibt es sehr schöne Kissen zu kaufen.

Brauchen Sie auch eine Couch und Decken? Oder wollen Sie das Kissen in einer Kissenbox unter dem Bett oder Sofa verstauen? All das ist möglich, also schauen Sie sich nach Angeboten rund um das Wohnzimmer und Schlafzimmer um.

Tipp: Wenn Sie Ihr Kissen selbst nähen wollen, gibt es dazu viele Anleitungen im Internet und im Online Shop. Hier finden Sie auch heraus, wie Sie Ihr Kissen mit Foto, mit Spruch oder mit Namen bemalen, besticken oder bedrucken lassen können. So wird es nicht nur ein individuelles Kissen für Sie, sondern auch ein tolles Geschenk.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Kissen – gemütlich, bequem und ergonomisch
Loading...

Einen Kommentar schreiben